GateCamp 2016 oder BlueStanding mal ganz anders

Samstag morgen

Ein Schwenk zur Zitadelle vor Ort, aus einem der Quartiere erscheinen zuerst Haare,
dann der Kopf und

uuuuuuuuuh
ein lebender Toter – oder doch nur ein Kapselpilot der unter BlueStanding etwas falsches verstand?!

 

Dazu muss ich etwas weiter ausholen:

Freitag Abend

Ein geselliger Roam startete mit GateCamp – Kollegen. Feucht fröhlich wurde gefeiert
und Bier abgepumpt^^

Ein viel zu neugieriger Kapselpilot musste aber unbedingt das Heimatsystem verlassen,
um ohne Rückendeckung im Nachbarsystem zu scouten.

Soll heißen: Im Nachbarpavillon wurde ein Saufspiel gestartet und dies konnte sich jemand
nicht entgehen lassen…
Ich kann dazu nur eine kluge Anmerkung in den Post schmeissen:

Scoute nie in fremden Systemen ohne eine passende Rückzugsstrategie!

Kaum war die bait also gelegt (Schnaps – Saufspiel…eigendlich voll durchschaubar),
hagelte es Bubbles und ein Totalverlust auf voller Linie war nicht mehr abzuwenden.

Diese bait war also ein gelungener Volltreffer!

Man sollte sich eben gut überlegen, mit wem man sich anlegt. Das musste unser Kapselpilot
am eigenen Leibe erfahren.

 

Samstag morgen also konnte man deutlich erkennen, dass…

“…der Clusternote mitten im fight abgestürzt war…”
“…der Kopf scheinbar noch in einer Bubble festhing…”
“…der Pilot nur noch mit 3% in struc rumdümpelte…”
“…der ReinforcementTimer noch lange nicht seinem Ende entgegen tickte…”

 

Kurzum:

Der Kampf zwischen Cpt. Morgähn, T-Simon, Paul Anar, Francis Khana und August Tyna
wurde immer noch in Kopf und Magen ausgefochten.

Dieses BlueStanding wird wohl jedem Anwesenden des GateCamps noch recht lange

in Erinnerung bleiben…

 

 

Don’t drink and fly
DieRici