Plex for GOOD geht in die nächste Runde! (Updates siehe unten)

 

Kapselpiloten, die gewillt sind mit ihrem Reichtum etwas zu bewegen, haben jetzt wieder die Möglichkeit dazu!

CCP hat die nächste Plex for Good Aktion gestartet und will damit dem Isländischen roten Kreuz Unterstützung zukommen lassen um deren Nepal-Hilfe zu unterstützen.

 

Hier der Link zum Eintrag von CCP_Falcon:
https://community.eveonline.com/news/dev-blogs/plex-for-good-nepal/

In den kommenden Tagen wird CCP ein neues Shirt veröffentlichen. Jeder Spieler, der gespendet hat, wird im Gegenzug für jede gespendete Plex 2 T-Shirts erhalten (eins für Männer und eins für Frauen).

 

Ich finde diese Aktion super und habe natürlich meine Spende schon per Contract an den Char “CCP PLEX for GOOD” geschickt.

Leiste Deinen Beitrag, tu was für die Welt!

 

*Update*
In der o7 Show hat CCP Guard einen Zwischenstand genannt: Aktuell wurden bereits über 40.000 Dollar in PLEX gespendet!
Weiter so! Die Aktion läuft noch bis zum 15. Mai

 

*Update2*
Stand 10.05.2015: CCP Falcon hat eben per Twitter einen Zwischenstand gepostet: 3960 PLEX wurden bereits gespendet! Das entspricht einem Betrag von 59.400 US Dollar!
Ich hoffe, das noch viele PLEXe dazu kommen werden! Die Aktion läift noch 5 Tage!

 

*Update3*
Stand 12.05.2015: CCP hat die Aktion verlängert aufgrund des erneuten Erdbebens in Nepal. Die Aktion läuft nun bis zum 24.05.2015 23:59 UTC, also bis zum 25.05. um 2:00 in der Nacht deutscher Zeit.
Man hofft die aktuellen Spenden in Höhe von 61.620 US Dollar (4108 PLEX) noch weiter zu erhöhen.

Details sind hier nachzulesen:
http://community.eveonline.com/news/news-channels/eve-online-news/plex-for-good-nepal-earthquake-relief-update-extension

 

*Update4*

15.05.2005: Zwischenstand der laufenden Aktion laut CCP Falcon: 4739 PLEX mit einem Wert von 71.085 US Dollar.

Die Aktion läuft noch 9 Tage, weiter so EVE Universum! Charitty Gaming 4TW!

 

*Update5*
Stand 20.05.2005:
Während CCP Falcon letzte Nacht über den aktuellen Stand twitterte und die Spieler für die aktuellen 76.170 US Dollar lobt, geht CCP Logibros einen Schritt weiter: Er knüpft an die Aktion von CCP Mimic an und “versteigert” seine Haare. In sein posting im EVE Forum bietet er an sich eine Glatze zu rasieren, wenn die Spieler-Spenden 120.000 US Dollar erreichen. Hierbei werden die laufenden Auktionen mit eingerechnet.

Die Auktionen hatte CCP am 13.05. als Zusatzaktion gestartet um mehr Spendengelder zu sammeln.

Wir sind gespannt, wie viel Geld zusammen kommen wird und ob ggf noch mehr verrückte Ideen kommen um Geld zu sammeln! Ich finde Logibo’s Einsatz jedenfalls toll!  :o)

 

Jeder EVE Spieler, der das FanFest besucht, sollte auch einen Spaziergang zum EVE Monument machen. Es ist im Hafen in der Nähe des CCP Hauptquatiers. Wer den Weg noch nicht kennt, kann sich von Google weiter helfen lassen.

Das Monument wurde 2014 enthüllt. Im Vorfeld konnten Spieler Dateien mit ihren Geschichten, Bildern und Nachrichten an die Zukunft einsenden. Diese wurden in eine Zeitkapsel verpackt und im Monument verstaut. Die Zeitkapsel soll 25 Jahre später geöffnet werden und das gesammelte Material dann ausgestellt werden.

Wir haben das Monument 2015 besucht und euch einige Bilder gemacht, die in der Foto Galerie zu finden sind.

 

Die Fakten:

Das EVE Monument wurde von CCP Hellmar am 30. April 2014 enthüllt.

Die 5m hohe Skulptur steht auf einem Sockel welcher allen EVE Spielern gewidmet ist. Der Charackter mit den meisten Skillpunkten eines jeden aktiven Accounts mit Stand 01. März 2014 wurde in Metal-Tafeln verewigt.

Die Spieler können ihren Charackter mit Hilfe des Name-Finder suchen [http://eve.com/monument/old-name-finder/]

Das Monument hat den Namen “Worlds Within a World”

Der Künster Sigurdur Gudmundsson hat das Monument kreiert [http://i8.is/artist/sigurdur-gudmundsson/shortbio/]

 

 

DSC_0228.JPG

Der Samstag war zu einem Teil ein recht ernüchternder Tag:
wussten wir doch, dass mit der heutigen “Party on the top of the world” das Ende des Fanfests eingeläutet wurde.

Jedoch erwachten wir alle mit einer gewissen Vorfreude  auf die bevorstehende Führung durch
das ccp-Hauptquartier (trotz Pub-Crawl-Kater).

 

Ja Leute, ihr habt richtig gehört:

mit Fragen und Kameras bewaffnet stürmten wir – eine elitäre *hust* Gruppe von 5 Kapselpiloten – das Büro der Spielegiganten.
Um 9.30 Uhr Ortszeit wurden wir von CCP-Phantom in Empfang genommen und verschafften uns einen Überblick.

 

Das erste was ins Auge fiel, waren die vielen – absolut großartigen –  Fanarts, die ganz klar das Thema “EVE is real” wiederspiegelten.
Wie gerne würde ich eines dieser Stücke mein Eigen nennen *seufz*! 

Fanart test(natürlich nur eine keine Auswahl…)


Ganz klar:
auch eine Sternenkarte darf natürlich nicht fehlen.
Bei dem Anblick dieser riesigen Karte dachte ich nur: “…wie schön würde das wohl aussehen, würden die einzelnen Systeme im Dunkeln leuchten …”
Dann kam mir der Gedanke, wie wunderbar sie in mein Gästezimmer passen würde – nur
eben leider nicht in meinen Koffer, ganz egal wie ich sie drehen oder wenden würde.
Dafür wurde erstmal das eigene System gesucht und dingfest gemacht *ha*

Und schon ging es weiter Richtung Kantine / Aufenthaltsraum / genialer Hafenausblick…
und somit zur Produktionsstätte von …nein, nicht von Klonen… von Quafe.
Da stand es vor uns: jeden Tag durstlöschender Begleiter während des Fanfests und nun in rauhen Mengen in greifbarer Nähe!

 

Dann sah ich ihn: den Aufenthalts- und Pausenraum. Davon könnte sich so mancher Arbeitgeber ruhig ne Scheibe abschneiden.
Wenn ich da an meine jobs denke: in der Pausenküche konnten sich kaum 3 Leute aneinander vorbeibewegen…

 

 

Das Aquarium hätte nirgends besser hingepasst als hier: es strahlt eine Ruhe und Besinnlichkeit in blau aus :P
Dann noch die zahlreichen Möglichkeiten einmal völlig abzuschalten:
Airhockey – Bücher – Snooker – Bücher – paar Sportartikel – Bücher
(ob man merkt, dass ich total gerne lese?!) uvm.

 

Und von hier hat man auch einen fabelhaften Blick auf die EVE roadmap!
*Ich weiß was, ich weiß was* und schon wurde spioniert.
Wollt ihr auch?

*unsichtbare Tinte 4 the win*

 

Wie man nach einer Weile ganz klar erkennen konnte, werde ich wohl nie Mitarbeiterin im CCP Hauptquartier werden…
DSC_0235.JPG

 

 

 

 

 

  würde die Zahl doch sonst jeden Tag erneut auf Null gesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun aber Abmarsch zu den Büros!

Die Großraumbüros waren normal eingerichtet was das technische Equippment anging –
jedoch faszinierte uns eher die persönliche kreative Note eines jeden Mitarbeiters dort.
Überall kleine und große Spielsachen: Modelle/Prototypen , Schwerter, Raumhelme, Kartenspiele, Nerv-guns und mehr.

 

Einen ganz bestimmten Raum konnten wir natürlich nicht auslassen. Gleich wurde sich hingesetzt und das fiktive Interview startete *so mehr oder weniger – eher weniger – ach auch egal*.

Zum Abschluss noch ein Gruppenfoto direkt vor der Schwerterwand der Gamemaster.

Samstag morgen in Island… Der Spiegel im Badezimmer sagt mir, das der PubCrawl echt gut gewesen sein muss…

Ich schleife mich zum Frühstück und bestell schon mal ein Taxi: Es geht heute morgen ins CCP HQ! Der Rest meiner Truppe schaut zum Glück nicht viel ausgeschlafener aus. Ich falle also nicht auf.

Der Taxifahrer kennt die Adresse und nach kurzer Fahrt sind wir da. Das HQ ist am Hafen gelegen, unweit von der Harpa Hall. CCP-Phantom begrüßt uns und läßt uns in die “heiligen Hallen”.

Wir bekommen nach und nach die Etagen gezeigt und die verschiedenen Teams erklärt. Die Gefühle sind dabei eine Mischung aus “Home sweet Home” und Ehrfurcht: Hier, genau HIER entsteht EVE. HIER sitzen die GM’s die uns bei unseren Problemen helfen. HIER wird die o7 Show gemacht und genau HIER arbeiten all die netten Menschen von CCP, die wir auf dem FanFest persönlich kennen lernen durften…

Phantom nimmt sich viel Zeit: Wir bekommen zu allem eine Erklärung, können Fragen stellen und dürfen reichlich Fotos machen. Dafür an dieser Stelle noch mal 1000 Dank!!!

Viele Dinge waren irgendwie logisch: Wo keative Spieledesigner arbeiten, ist viel kreatives “Spielzeug”! Überall sind Modelle von Raumschiffen zu sehen. Entweder Serien, die schon lange nicht mehr im Vertrieb sind oder Schiffsmodelle, die nie in Masse produziert wurden. Einsendungen von Fans, Prototypen. In jeder Ecke findet man kleine und große Schätze. Poster und Kunstdrucke, Sternenkarten… Eine Sternenkarte! Direkt mal ein Foto für die Corp und die Allianz machen! DA wohnen wir!

Wir bekommen einen Blick auf die Wall of Expansions: Jede große Erweiterung hat dort ein eigenes Bild bekommen. Auf den Bildern ist jeweils das Datum zu sehen und auch die Zahl der aktiven Spieler zum Zeitpunkt der Erweiterung. Das letzte Bild ist von “Odyssey” aus 2013. Wenn man bedenkt, das die Zeit der großen Erweiterungen vorbei ist, wird es wohl auch zukünftig keine weiteren Bilder auf dieser Wand geben.
Aber die Wand war ja sowieso schon voll… ;-)

Unsere Tour führt uns durch den Aufenthaltsraum. Auch hier kann man kreativ ausspannen: Ein riesiges Aquarium, ein Snooker-Tisch, Airhockey… Die ersten scherzhaften Fragen kommen auf:”Sucht ihr im Moment noch Leute und wo muss ich unterschreiben?”

Beim Gang durch die Kantine fallen mir die Paletten mit “Quafe” Energy Drinks auf. Ach, HIER werden die hergestellt? Phantom lacht… Natürlich ist es ein ortsansässiger Energydrink, der speziell für das Fanfest eigene Labels auf die Flaschen geklebt hat. War übrigens sehr lecker!

Unsere Tour führt uns weiter durch leere und besetzte Büros. Viele sind wegen des Fanfestes angespannt. Da so viele Leute in der Harpa Hall gebraucht werden, wird mit einer Minimalbesetzung gearbeitet. Doch die Stimmung bei den GM’s war gut und wir konnten uns auch vergewissern, das die Reaktionszeit auf die Tickets im grünen Bereich ist. Go GM-Team!!

Immer wieder sehen wir tolle Kunstdrucke an den Wänden. Dann kommen wir an einer Wand vorbei, die voller Schwerter hängt. Phantom klärt uns sofort auf: Jeder Mitarbeiter bei CCP bekommt zum 10 jägrigem Jubiläum ein Schwert mit Namensplakette.
Die Tatsache, das hier so viele Schwerter hängen zeigt uns, das CCP als Arbeitgeber auf viele langjährige Mitarbeiter zurückgreifen kann. Das Gefühl von Big Family macht sich breit…

Dann kommen wir am Aufnahmeraum der o7 Show vorbei. Und wir lernen ihn kennen… DEN CCP Mitarbeiter! CCP Chair! Spaß bei Seite… CCP Chair ist einer der schicken Stühle im Aufnahmeraum und der Twitter Account wird nicht offiziell von CCP betrieben. Aber ein lustiger Gag.
Wir lassen es uns nicht nehmen in den bequemen Stühlen einmal Platz zu nehmen und ein paar Fotos zu schießen. “Hey General Sandman, was halten Sie von den aktuellen Veränderungen an Skynet und den Auswirkungen auf zukünftige Strategien?”
“Nun ja Mr Varkain, das werden weiträumige Veränderungen…”

Wir blödeln noch ein wenig rum bis es wieder weiter geht. Mehr Räume, mehr nette Menschen, mehr tolle Dinge in Regalen und an Wänden.
Ein kleines Schild weißt uns darauf hin, das es bei diesem Arbeitsplatz seit 23.740.703.486 Tagen keine Unglücke mit Veloceraptoren gab. Daumen hoch und wir hoffen, das es noch einige Tage so bleibt!

Am Ende der Tour danken wir Phantom erneut für die tolle Tour und machen uns auf den Weg zur Harpa Hall…

 

Bilder zur Tour sind in unserer Galerie zum FanFest 2015 zu sehen.

 

An dieser Stelle NOCH einmal 1000 mal Danke an CCP Phantom für die tolle Tour und die tiefen Einblicke, die wir in eure Arbeit haben durften!!!

 

 

Willkommen zum Fanfest und die Zukunft der VR

 

Alles Dargebotene nur grandios zu nennen spottet jeglicher Beschreibung.
Allein der Trailer für Valkyrie sorgte für ein gröhlendes, begeistertes Publikum und man brach in Beifallsstürme aus. Der Trailer lief direkt zweimal nacheinander und die Begeisterung ebbte nicht ab. Phänomenal, wie ein ganzer Saal derart inbrünstig jubeln kann.

 

Aber beginnen wir am Anfang:
Wir haben bereits 12 Jahre EVE erlebt, also ist dies das 11. Fanfest in Island. Und es ist auch mit 1200 verkauften Karten das zweitgrößte überhaupt. Getoppt wurde die Teilnehmerzahl nur vom vorherigen 10-jährigen Jubiläums-Fanfest 2014 (knapp 2,5 mal so viel).

 

Hilmar Petursson selbst brachte all die Fakten ein und erfreute uns mit weiteren Details.
„…we will lock down the sun … on Friday…“
Große Worte, aber auch ein ebenso großes Spektakel, welches direkt vor der Harpa schön zu erleben war. Aber ich schweife ab! Jetzt geht es doch erst einmal nur um die Eröffnung und die ersten Informationen die unsere Gedanken dominieren sollten.

 

Alle Contents wurden kurz angerissen, dabei dürften sie uns bereits seit Monaten bekannt sein.
Bei der Frage wie viele EVE Online-Spieler  im Saal säßen, hörte man nur Stimmen über Stimmen, Gepfeife und Jubelrufe. Hingegen meldeten sich auf die darauf folgende Frage nur eine handvoll Leute.“How much Dust players are here in mainhall?“ (<- kein Zitat, lediglich eine inhaltliche Zusammenfassung der Frage)

 

Und dann folgte ziemlich schnell das Thema VR und die Verknüpfung zu EVE: Valkyrie.
–  Vor zwei Jahren stellte man das geplante Projekt EVE:Valkyrie der breiten Öffentlichkeit vor. Es wurde beträchtlich daran gearbeitet, sodass der enorme Sprung in der Weiterentwicklung des Projekts eindeutig sichtbar wird.
– Executive Producer Owen O’Brian sprach über den Online-Shooter Valkyrie.
Die Hintergrundgeschichte wurde vorgestellt. So war für jeden klar, dass sowohl ein Bereich für Mehrspieler, als auch für Einzelspieler generiert wird.

Rán Kavik, ein weiblicher Gallente Navy Pilot, ist der Hauptcharakter und somit Angelpunkt der Geschichte. Sie wird während eines Kampfeinsatzes getötet, erwacht dann in einer geheimen Klon-Base der Guristas und deckt dort deren ungewöhnliche Machenschaften auf. Also spaltet sich Ran ab, gründet das Valkyrie-Geschwader und alles weitere nimmt seinen Lauf…

*Die Story klingt so normal wie jede andere, mit der ein Shooter beginnt oder beginnen kann. Doch damit endet hier jeglicher Vergleich zu all den anderen Spielen die mir/uns bekannt sind…*


Im Spiel ist Rán der Mentor des Spielers. Sie wird gespielt (bzw gesprochen) von Katee Sackhoff, die jedem noch als Starbuck aus Battlestar Galactica bekannt sein sollte!

 

Dann, ganz nach dem von Hilmar vor einigen Minuten  angesprochenen Fokus:
LESS TALKING – MORE ACTION !
begann der Trailer für Valkyrie!
Eine Ruhe breitete sich in der Halle aus, die fast schon gespenstisch wirkte. Doch wurde diese Stille schon wenige Sekunden später von Beifall abgelöst, der seinesgleichen suchte.

ENJOY
EVE: Valkyrie VR Gameplay Trailer Pre-Alpha – Fanfest 2015
ENJOY

 

Da bleibt doch kein Auge trocken,…
da fehlten selbst mir die Worte…

Das Jahresende liegt nun mit jedem neuen Tag ein Stückchen weiter hinter uns…
… ach nee   : P …
Schlimm wie man immer wieder auf das Offensichtliche hingewiesen wird…

und mit jedem weiteren Tag nach Silvester rückt das EVE Fanfest 2015 dichter an seinen Start.
… Oh man, schon wieder solche eine Neuigkeit die doch keine ist…
_________________________________________________________________________________

In meinem Kalender sind die Tage im März schon angekreuzt , umkringelt , mit Anmerkungen versehen und…

Naja, alles in allem kann ich die Daten unter dem ganzen Geschmiere nicht einmal mehr identifizieren, geschweige denn meine Notizen entziffern. Dafür wurden dann die Haftzettel erfunden – die sich ebenfalls an besagten Tagen auf dem Kalenderblatt tummeln. *STRIKE*

… Was da alles drauf steht? Seid sicher Freunde, das will keiner so genau wissen?
Es sind sicher die verqueren Gedanken einer Kapselpilotin – die alle jumps nach Island berechnet hat um etwaigen bubbles und anderen Hinterhalten aus dem Weg zu  “fliegen”…
_________________________________________________________________________________

 

Wie man wohl eindeutig aus den oberen Zeilen herauslesen kann, fliegt DieRici dieses  Jahr endlich auch mal nach Island.
Die Tickets gab es geschmackvoll verpackt (Umschlag^^) zusammen mit einem Island-Reiseführer zu Weihnachten. *jippiiiiie*

harpa3

Was einen in Island zum Fanfest 2015 erwartet?

Jeder der Interesse an diesem Event hat, weiß bereits, dass das Festival vom 19.-21. März in der Harpa, Reykjavik stattfindet.
Auch ist jedem Besucher klar, dass wir das Vergnügen haben werden am 20. März eine vollständige Sonnenfinsternis zu erleben.
Zusätzlich erwartet die Eve-Fans ein vielfältiges Angebot an Attraktionen:

–>          Ein charity-dinner mit Gastgeber und CEO Hilmar Veigar Pétursson, sowie auch weitern
              Mitarbeitern von CCP wird für den ersten Tag des Fanfestes angeboten.

 

–>          Präsentationen der CCP-Entwickler und Communitymitglieder  stehen auf dem Programm.
              Auch die Roundtable-Diskussionen zwischen Spielern und Entwicklern werden sicher viele
              interessant finden.
              Wir können uns auf sneak-previews und andere exklusive Enthüllungen zu allen CCP-Titeln
              freuen.
              Live-EVE-PvP-Tournaments werden angepriesen, ebenso der schon berühmt berüchtigte
              “Entwickler-Pub-Crawl“, sowie das Samstags-Highlight  “Party at the top of he world”
              und die “Blue-Lagoon-Hangover-Party “.

 

–>          Zwei Reise-/Tourismus-Angebote stehen noch im Raum:
              “Golden Circle“-Tour mit CCP-Mitarbeitern
              “Sisters of EvE“-Tour als spouse-program
     

–>         Alle hervorgehobenen Angebote sind ausschließlich über das Account Management von
              EvE-Online zubuchbar.

 

…also schnell alles zugebucht was das Interesse weckt…07

NEWBIE-REGEL
!! ACHTUNG !!

 

Ein guter Name ist leicht verloren, aber schwer wiedergewonnen!  (deutsches Sprichwort)

Morgens halb 10 in EVE ^^
Im Agentenbüro:
Hiho Agent – hau mir mal eine Aufgabe rüber. Bitte spannend, was zum Spielen und …
…lukrativ^^.”
Brav wird alles angenommen und man jagt los. Es dreht sich dabei alles um Standing.
(So machen es viele – zumindest am Anfang einer hoffentlich langen EVE-Karriere.)

… dann Tage später …
Ein Aufruf der corporation:
Los, los ihr faulen Hunde!
Bewegt euch,besetzt eure Posten und startet eure Schiffe!
Wir fliegen in geübter Formation. Heute ist es soweit!
(…man, das weckt den Tiger in dir^^)

Es kribbelt in deinen Fingern. Denn auf solch eine Aktion hast du dich gefreut.
(sei es Begleitschutz, eine Kriegshandlung zum Beseitigen von gegnerischen Towern, eine breit angelegte
Exkursion für was auch immer…)

Es geht also los und du bist voller Erwartung. Deine Flotte passiert das letzte Sprungtor und formiert sich.
Die letzten Befehle werden erteilt, alle richten sich aus und machen sich für ihre Aufgabe bereit.

 

Da zerreißt ein Schrei die Stille im TS – und weitere folgen:
WTF!
Warum zum Teufel…
Was macht die xy-Navy hier?

EYYYYY! Wer schießt da?
Warum bin ich jetzt geplatzt? Wer war das?



Sag mal, wie ist dein xy-standing?

Häh? Meins? Wieso?

Der liegt bei
*hüstel*
… der ist negativ.
Oh man!
*Kopf trifft Tischplatte*
Hattest du dich nicht informiert wo es hingeht? Klar, dass die dich abschießen mit so einem sch… standing!

 

So endet nun also dein Ausflug, wie er begonnen hat:
mit Kribbeln in den Fingern – 
diesmal jedoch nicht vor freudiger Erwartung!

 

Achte immer auf dein standing!
Besonders wenn du Missionen fliegst solltest du haargenau darauf achten, gegen welche Fraktion es gerade geht.
NPC-Piraten-Corps sind jederzeit ein gutes Ziel – verfolgen und vernichten!
Jedoch lass die Finger von Missionen die sich gegen eine der Hauptfraktionen richten.

Zumindest wenn du dich ungestraft in allen Ecken von New Eden bewegen willst!
(Es sei denn, genau das ist dein Plan^^)

 

PS: Man merkt doch nicht etwa, dass ich zu Beginn meiner Schreibwut so richtig Schmacht nach Süßigkeiten
hatte, oder? oO°

NEWBIE-REGEL
!! ACHTUNG !!

 

Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren !

 

Vergiss nicht, deinen Wissensstand zu sichern!
Daher erstellen wir uns ja den Klon. Bei Tod wird unser Bewusstsein dann also
in den Klon der Heimatstation transferiert.

 

Wie muss man sich dabei wohl fühlen:
– das Schiff ist weg
– man wurde komplett vernichtet
Dann erwacht man in seinem neuen Klon, und …

 

“Was ist denn jetzt hier los!
Warum fehlen mir auf einmal Fähigkeiten, um alles so zu bedienen wie gerade eben noch?
Wieso sind meine skillpunkte so niedrig?”

 

Ich für meinen Teil, habe keine Ahnung wie man sich dann fühlt, denn ich schaue regelmäßig
nach meinen Skillpunkten und erhöhe dann den Klon-Typus, damit ich immer ausreichend Punkte
gesichert habe.

 

PS:
Bei jedem Klon (auch Sprungklone) auf den Klon-Typus achten!
Außerdem ist zu erwähnen, dass nach einem Kapsel-Abschuss, der Klon-Typus des nächsten Klons wieder auf Stand Alpha beginnt.
Also auch diesen direkt wieder upgraden.

Wenn Kapselpiloten zu ersten Missionen aufgebrochen sind, ist der Heimatort nur noch der Ort,
wo einen alle kennen.

 

Die Lust auf mehr wurde unweigerlich geweckt.
So auch nach dem RL Event in Ronshausen.
Stetig suchen einige Piloten nach einem Grund für eine gemeinsame Excursion…

 

ZIELORT: Shokuyoku in Bonn/ Innenstadt

 

Im Oktober ging es in die zweite Runde unserer an Beliebtheit gewonnenen Treffen zum Schlemmen^^

 

Diesmal fielen 10 Kapselpiloten um 18 Uhr beim Asiaten ein. Im Shokuyoku bestellet man sein
“all you can eat”-Buffet a la carte per I-Pad.

 

Das ist eine lustige Sache, die man meiner Meinung nach mal ausprobiert haben sollte.
Jeder Gast kann in bis zu 10 Runden je 5 Gerichte bestellen. Dabei handelt es sich um Sushi und Grill-Köstlichkeiten.
shokuyoku

http://shokuyoku.de/speise.html

Das Essen wird bei Bestellungseingang ganz frisch zubereitet und das schmeckt man auch. Auch die Getränke lassen sich per I-Pad bestellen. Trotzdem fragt das freundliche Serviceteam immer wieder nach ob noch Getränkewünsche bestehen.

 

Runde 6 zu erreichen war für uns ein absolutes Highlight – hatten wir doch bei einem Treffen zuvor nur knapp Runde 4 bzw. 5 erreicht! Dabei bedenke man, dass jede Runde voll bestellt wurde(6 Runden  x  5 Gerichte pro Person). Das ist schon ne Menge!
6.Runde shokuyokupng

Anschließend sind wohl alle mehr zum Parkhaus gerollt als gegangen.

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen, hoffentlich recht bald…

Eure Rici

NEWBIE-REGEL
!! ACHTUNG !!


 

MAN SIEHT SICH IMMER ZWEIMAL IM LEBEN!

 

Er hat mich im Ziel … und JA, es wird auf mich geballert!”

“Das wird jetzt langsam warm hier. Ich habe kein Schild mehr!”

“Heiß, heiß, heiß! Rüstung weg, Struktur angekratzt!”

 

…der Versuch davonzuwarpen…
“Mist, Schiff weg …”
…und wie nicht anders zu erwarten…auch aus der Kapsel gepellt…



Da es nicht nötig ist, sein Leben völlig auszuhauchen und mit nichts als einem Feigenblatt dazustehen,
erstellen wir uns einen Klon; ein Abbild unserer Selbst.

 

Hierbei ist uns der medizinische Dienst behilflich:
Leg dir deinen Klon sicher und geschützt auf eine entsprechende Basis. Dein bisheriges Ich wird dir
eines Tages dafür danken.
(dazu mehr?)

…und ich kehrte wieder!