…von der G-Fleet Front!!

 

Die berühmt oder auch berüchtigte Überraschungstüte, die irgendwie bei jedem EVE-Treff
immer eine Rolle spielt, wird es auch bei der G-fleet geben.

 

Na klar…!

 

Mit eurem Ticket für 2016 habt ihr auch gleichzeitig ein T-Shirt in eurer Größe inklusive.
Dieses erhaltet ihr selbsverständlich bei eurem Eintreffen in Düsseldorf im HPZ
zusammen mit der Überraschungstüte.

 

Nichts Neues…?!

 

Aber vielleicht ist diese Neuigkeit schon interessanter:

Unter dem Motto:                         “They did it again”
schreibt Tairon Usaro  in seinem G-Fleet Blog über den Sponsor I want ISK und
dessen Unterstützung in Form von 1 Millarde ISK Promocodes für jeden Teilnehmer.

 

Was sonst noch in der Tüte ist?

Überraschung!  Denn die kleinen und großen Geheimnissse der G-Fleet werden noch gut gehütet!

 

Fly safe and fly to Düsseldorf  ;-)
Eure Lady P.

 

Ein Hallo an alle Kapselpiloten!

Und wieder eine G-schichte aus der Kellerecke:

 

Kapselpiloten! Ihr wart schnell und habt nun auch die Early-Bird Tickets für die G-fleet
komplett aufgekauft.
Beide Daumen hoch!!!

 

Weiterhin stehen für alle Besucher noch die regulären Tickets zur Verfügung.

Aber auch hier sinkt die Zahl der Karten!
Also:
plant euren Herbs-September-Mini-Urlaub nach Düsseldorf zur G-fleet 2016!

 

Just fly safe

Eure Lady P.

Vor ein paar Stunden wurde die Mitteilung über den Verkaufsstart der G-fleet Tickets
bekannt gegeben:

4. Juni 15.00 Uhr

Und nun folgt das erste erfreuliche Update…
Ausverkauf der Super-Early-Bird Tickets – und das schon  nach kurzer Zeit.

Ich kann nur sagen: Hut ab!
Freut euch, wenn ihr eines der ersten Tickets ergattern konntet…
…und an alle anderen Piloten: auch beim normalen Early Bird Ticket wird gespart…
immerhin 21% des Ursprungspreises!

Also nix wie hin  !!!

 

PS:
Und denkt dran…bei den Preisen Handelt es sich um ein Komplettpaket.

Soll heißen:
3 warme Mahlzeiten und 5 Getränkegutscheine sind enthalten…
wenn dasmal kein Angebot ist

Hier die aktuelle G-Fleet Meldung, noch brandheiß und gaaaanz frisch:

 

Es geht los! Kartenvorverkauf für die G-Fleet 2016
Am Samstag, den 4. Juni gegen 15:00 Uhr geht es endlich mit dem Kartenvorverkauf zur G-Fleet2016 los. Der frühe EVEler fängt den Wurm bzw. sichert sich das günstigste Ticket. Wir haben uns entschlossen, den frühen Kauf eines Tickets durch drastische Rabatte zu belohnen. Wir bekommen Planungssicherheit und ihr sichert Euch ein preiswertes Ticket und damit Zugang zu der auf 200 Gäste limitierten Veranstaltung am 16ten & 17ten September in Düsseldorf.

Was wird geboten?
Hier verweise ich am besten auf den Event-Blog, da ist alles detailliert beschrieben und man sieht auch Updates, wenn sich neue Dinge wie extra Sponsoring oder andere coole Sachen ergeben. Aber für die Klickfaulen hier die Kurzzusammenfassung: CCP kommt; Vorträge; EVE PVP Turnier; Valkyrie; viele Preise & ISK zu gewinnen; chillige Atmospähre; Verpflegung ist inklusive; es gibt viel Bier & Spaß.

Was kostet das Ganze?
Earlyearlybird Tickets gibt’s zu 55,- Euro
Earlybird Tickets kosten 70,- Euro
Das reguläre Ticket kostet 89,- Euro.
Warten lohnt sich nicht, denn die letzten 50 Tickets werden 95,- Euro kosten.

Es wird wirklich einiges fürs Geld geboten. CCP hat bereits Unterstützung und die Entsendung von Devs zugesagt. Die Sponsoren bringen eine Summe auf, die die 250 Milliarden ISK aus dem letzten Jahr noch deutlich übertreffen wird. Virtual Reality ist in diesem Jahr unser Feature Thema und glaubt uns, wenn wir etwas featuren, dann machen wir keine halbe Sachen. Für den Ticketpreis ist die Verpflegung im G-Fleet Style natürlich inbegriffen. Und auf eine Swag Bag mit T-Shirt und ein paar Freibier könnt ihr euch auch freuen.
Also zögert nicht! Setzt euch unseren Shop auf die Watchliste.

 

 

Was bleibt mir hier noch mehr zu sagen, ausser einem passenden Filmzitat? “Erscheinen Sie, sonst weinen Sie!”

 

fly safe

Eure Lady P.

Hier könnt ihr sie lesen…die

BEKANNTMACHUNG DES TAGES

 

 

Das G-fleet Team hat nun die Hüllen fallen lassen…
Die diesjährige G-fleet soll nicht nur größer und besser werden, sondern auch erinnerungswürdiger.
Wie auch letztes Jahr startet das Treffen in Düsseldorf, diesmal jedoch im HPZ mit Unterstützung
bei Ausschank und Gastronomie durch das Bar95-Team.

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Örtlichkeit gut zu erreichen (Bus und Bahn: 8 min zum Hbf,
bzw. ca. 50 m zur UBahn) und bietet mit 4 Räumen genügend Platz für 200 Gäste.

 

Laut Gerüchteküche, jedoch bereits durch das G-fleet-Team bestätigt, hat CCP selbst
eine Zusage erteilt und ihr könnt euch auf interessante Gespräche mit den Devs freuen.
Auf der Programmliste stehen u.a. Spieler-Vorträge, Fregatten-Turniere, Partyabende mit
Bespaßung und , was die G-fleet so besonders macht:  Verpflegung für die Kapslepiloten.

 

Auch dieses Jahr sind 3 warme Mahlzeiten inklusive, sowie ein paar Freigetränke und
etwas für die schlanke Linie. Auch habe ich verlauten hören, es gäbe ein Frühstück am Samstag –
da muss ich wohl ganz genau nachhaken…

 

In 2015 war DUST514 das Fleet-Feature; dieses Jahr steht EVE Valkyrie ganz groß auf
dem Programm. Wir dürfen also mehr als gespannt sein.

 

Jedoch viel wichtiger und interessanter für euch sind selbstverständllich Termin und Kosten!
Das Event findet am 16. und 17. September statt.
Das Ticket gilt für beide Tage und hat einen Standardpreis von 89,- €.
Im Juni startet der Verkauf von Earlybird-Tickets – ein Preis wurde hier noch nicht veröffentlicht…

 

Doch eines steht fest:
2 Tage voller Spaß  – Turniere – Vorträge – warme Mahlzeiten mittags und abends – Freigetränke
was will man mehr?

 

Also los Kapselpiloten
lets meet
at G-fleet

Amtlich ist es ja schon seit geraumer Zeit…
… Carl und Alana sind Mitglieder der G-fleet Crew *Gratz*

http://g-fleet.de/about/about-us

Das bedeutet natürlich, dass die G-fleet für 2016 viel, viel cooler sein muss … und wird ! *spekuliert*

Nein, Spaß beiseite!
Wer am Treffen im letzten Jahr teilgenommen hat, weiß, dass sich viel Mühe gemacht wurde, die einzelnen Kapselpiloten nicht nur artgerecht^^ zu halten, zu verköstigen, sondern auch zu bespaßen.

Und auch dieses Jahr wird jeder Kapselpilot sicherlich auf seine Kosten kommen. Wir erwarten so einiges von euch, liebes G-fleet Team!

Näheres zum Treffen ansich, ist noch nicht bekannt gegeben / nicht verraten worden / oder was auch immer …
Wir fiebern also mit unseren Lesern und allen anderen Piloten!
Her mit den Fakten !!!

 

fly safe

Eure Lady P.

Wie jedes Jahr erwarten wir tolle EVE-Stammtischtreffen, kleinere und größere RL-Fleets
und natürlich die großen Fan-Treffs wie Fanfest in Island, EVEsterdam, EVE Vegas,
EVE downunder und etliches mehr…

GERÜCHTEKÜCHE: “RL-Fleet Ronshausen” ist tot?

WAHRHEITSSERUM:
Für all unsere Kapselpiloten die auf eine erneute RL-Fleet in Ronshausen warten,
gibt es eher ernüchternde Neuigkeiten:

RL-Fleet Ronshausen 2015 war die letzte ihrer Art!
Es ist in 2016 kein Treffen durch die Organisatoren in dieser Örtlichkeit geplant.

GERÜCHTEKÜCHE:  ?¿  G-hausen – Ronsfleet  ?¿

WAHRHEITSSERUM:
Jedoch hat sich die Organisation “G-Fleet” mit den “Ronshausenern”
zusammengeschlossen und plant für 2016 ein grandioses Fan-Meeting im Bereich
Rheinland und/oder Ruhrgebiet.

 

Weitere Informationen?
Sobald bekannt, werden wir euch auf dem Laufenden halten…

 

Habt ihr noch Anregungen , weitere Ideen oder wollt uns mitteilen, was EUCH in 2015
am besten gefallen hat – sowohl auf Camp Zero als auch in Ronshausen?

Dann haut rein und schreibt uns per E-Mail an:

  • Alana Alishee [ Alana.Alishee(at)podlinge.de ]
  • Carl Lauer [ Carl.Lauer(at)podlinge.de ]

oder nutzt unser Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

 

Hallo Kapselpiloten!

 

Die Nacharbeiten der RL Fleet Ronshausen 2015 sind fast abgeschlossen.

Die InGame Preise, welche von Spielern und EVEbet gestiftet waren, wurden alle per Contract zugeordnet.
Die InGame Preise, die CCP gestiftet hat, wurden alle über das Redeem System zugeordnet.
Jeder Teilnehmer hat ausserdem die Tristan Quafe SKIN von CCP ins Redeem System zugewiesen bekommen.

Danke an dieser Stelle noch mal an CCP Phantom für den tollen Support!

Die nachträglichen RL-Preise von CCP (Die Lieferung hat leider 2 Wochen im Zoll gehangen) werden auch demnächst per Post an die glücklichen Gewinner verschickt.

 

 

 

Mich hat heute eine Einsendung des Spielers Captn I Klo erreicht: Sein persönlicher Reisebericht zur RL Fleet Ronshausen! Da ich den Bericht so gut fand und der Captn mir gestattet hat, ihn zu veröffentlichen; hier ist er!
Der Captn und die RL-Fleet Ronshausen 2015

Donnerstag, 13.August 2015
Die große Reise beginnt, wie zu erwarten, mit einigen Fehlschlägen.
Nachdem auch nach mehreren Versuchen mein Roller seinen Dienst versagte, habe ich beschlossen den Bus von Irchenrieth nach Weiden zu nehmen. Dort endlich angekommen, habe ich mir das Auto meiner Eltern geliehen, um alle restlichen Besorgungen zu machen.
All das und die Tatsache, daß noch Wäsche im Trockner war, führte dazu, daß ich nicht den gewünschten Zug um 14 Uhr 38 nehmen konnte , auch den Zug um 15 Uhr 38 hatte ich verpasst. Um dennoch am heutigen Tag starten zu können, beschloss ich, den doppelt so teueren, aber wohl letztmöglichen Zug zu nehmen, mit Ankunft Ronshausen 20 Uhr ??
Eine annehmbare Zeit, bei der auch bei einem voraussichtlichen Fußmarsch von 0,5 bis 1 Stunde alles im Zeitrahmen blieb.
Bis Nürnberg ging dieser Plan noch auf, doch dort hatte der weiterführende ICE schon 25 Minuten Verspätung. Dieser jener Zug hat es dann tatsächlich auch noch geschafft, auf ca. 2 Stunden Fahrt noch 35 Minuten Verspätung zuzulegen. Folglich habe ich nicht nur den Anschlußzug verpasst, sondern auch den darauf Folgenden.
Ankuftszeit in Ronshausen war demnach 22 Uhr. In Ronshausen war zu dieser Zeit schon ziemlich Tote Hose , ich konnte jedoch trotzdem jemanden finden, der mich zumidest ein Stück weit mitnahm.
Ok. Auf dem richtigen Weg war ich, aber wie lang dieser war, obwohl ich ja vor 2 Jahren schon mal hier war, war mir nicht mehr bewusst.
Da ich davon ausging, daß so spät in der Nacht hier niemand mehr fährt und wenn, mich ja eh nicht mitnimmt, habe ich beschlossen, den Wanderweg zu nehmen. Eine mit fortschreitender Dunkenheit schlechte Idee.
Nach der „gefühlten halben Strecke“ habe ich den Wanderweg verlassen, da das Licht meines Tablets nicht mehr ausreichte um etwas zu sehen. Über ein kurzes Stück Feldweg habe ich dann auch die reguläre Straße erreicht.
Um 23.Uhr 45 erreichte ich dann endlich den Ferienpark.
Gott sei Dank waren die von den EVE-Spieler besetzten Häuser wie es Tradition ist mit Fahnen oder Schildern markiert. In einem Haus brannte auch noch Licht. Kurzerhand klopfte ich dort und siehe da, Erledus öffnete mir die Tür. Nicht nur die Tatsache, daß er noch wach war, sondern es war auch noch genau das Haus, in dem ich untergebracht werden sollte, ließ mich erleichtert in den Sessel fallen und mich meine mitgebrachte Flasche Captn Morgan öffnen. Um ca. 2 Uhr 30, nach etwas Smalltalk und Rum haben wir unser Nachtlager aufgesucht.

Freitag, 14.August 2015
Aufstehen ca 7 Uhr 30. Da hat wohl der Arbeitsrythmus zugeschlagen, trotz der langen Nacht und der Anstrengungen an dem Tag zuvor. Das Frühstück bestand mangels Nahrungsbeschaffung aus Kippe und geschnorrtem Eistee von Erledus. Es lies nicht lange auf sich warten und der erste Besucher kam zu uns auf die Terasse, es war Susanne die überprüfte, ob Erledus seit neuestem Selbstgespräche führt. Sichtlich überrascht über meine Anwesenheit fragte sie natürlich, wie und wann ich angekommen sei. Und das war natürlich nicht das letzte mal, daß ich die Leidensgeschichte meiner Anreise erzählen musste.
Nach einiger Zeit versammelten sich immer mehr Piloten auf der Terasse vor Susannes und Dennis Hütte, nur Dennis selbst machte keine Anstände, endlich mal aufzustehen. Schon wurden von allen Seiten Pläne geschmiedet, ihn möglichst effektvoll zu wecken. Anscheinend hatte er wohl ein Frühwarnsystem bzw. einen Spy in unseren Reihen und wachte auf, bevor unsere Pläne in die Tat umgesetzt wurden.
Als der Fleet-Commander nun endlich wach war, konnte die erste gemeinsame Fleet starten. Es wurde eine Logistik-Fleet gestartet, um die Grundversorgung der neu eroberten Gebiete zu sichern. Fleisch, Bier, Klopapier und die Frühstücksgrundversorgung waren wohl am meisten in den Stauräumen der Hauler zu sehen.
Als die Flotte sicher nach Hause gebracht war, verschwanden alle in ihre Tower um ihre Hangars in Ordnung zu bringen und um sich zu stärken, denn das nächste gemeinschaftliche Mahl war erst am Abend in der Station geplant.
Der Nachmittag verlief gewohnt traditionel. Ein Round-Table wurde gegründet und bei Smalltalk, EVE-Anektoten und allerlei Situationskomik auf Neuankömmlinge gewartet.
Zu erwähnen wäre noch,  daß
– Susanne wohl gerne mit ein paar Jungs einlochen wollte …
… beim Minigolf natürlich.
– Carl (L)Auer wohl sehr tief verankerte Nasenhaare hat.
– ach ja,  und Erledus trinkt Eistee, praktisch galaktische Mengen Eistee.
Carl und Alana hatten sich zwischenzeitlich abgesetzt und mit ein paar anderen Piloten begonnen, die Station herzurichten und die Transportierbar aufzubauen.
Auch Artie erreichte irgendwann das System und zog mit Marc zu uns in den Tower. Der von ihm mitgebrachte Grill wurde dann auch gleich an der Station aufgebaut.
Der Abend selbst begann dann mit dem Einchecken und der Verteilung der Lose und der Namensschilder. Als dies erledigt war folgte das gemeinschaftliche Grillen mit Artie als Grillmeister. Da es ansonsten keine Termine mehr gab, gingen wir sofort in den gemütlichen Teil über.
Cocktails wurden getestet, Abrißbirnchen und der eine oder andere Schluck Rum wurde vernichtet. Es gab wieder eine Menge interressanter Gespräche und man lernte sich besser kennen. Je später die Stunde, desto so mehr lichtete sich die Runde, bis wir beschlossen, die Station zu räumen, um sich nach Bedarf vor den eigenen Towern zum Absacker zu treffen.
Hier kann ich nur vom Tower C2 berichten. Erledus, Marc, Artie, SharunAr, Flo und der Captn… naja sagen wir 2 Captn… 1x I Klo und 1 x Morgan. Da wohl zu dieser Zeit gerade eine Zeit/Raum-Verzerrung über Ronshausen gelegen hat, kann ich nicht sagen, wie und wann uns unsere Kojen vereinnahmt haben.

Samstag, 15. August 2015
7 Uhr—- 10 Uhr—– 13 Uhr—– Sondereinsatzkomando stürmt die Kajüte von Erledus und mir. Aufgrund von Wasserwerfern und kinetischen Geschossen fühlten wir uns gezwungen, dann doch endlich aufzustehen. Nach Waschung , Frühstück und kurzem Besuch der benachbarten Round-Table beschloss ich den ganzen Tag schlummernd vor dem Fehrnseher zu verbringen.
Um 18 Uhr war die Tombola angesetzt, wie immer ein riesen Spaß. Die genaue Verteilung gibt es bestimmt auf Podlinge nachzulesen. Das „ Bayerische Paket „ scheint wohl sehr gut angekommen zu sein.
Vor der Tombola sprachen Dennis, Carl, Flo noch ein paar begrüßende Worte. Insbesonderen wurde den Hauptorganisatoren Carl und Alana gedankt. Danach folgte wieder der gemütliche Teil. Es wurde wieder gegrillt, getrunken und gequatscht. Als Abschluss wurde dann noch EVE-Scharade gespielt. Für Aussenstehende wohl sehr skurril anzusehen, für uns ein riesen Spaß! Seit diesem Zeitpunkt wissen wir, daß Orcas Kiemen haben.
Bei dem Spielchen haben alle ausnahmslos mitgespielt.
Beispielhaft für das ganze Wochenende, es wurde alles zusammen gemacht und es gab sehr wenig die sonst so typische Grüppchenbildung, wie ich es z.B. von 2013 her kannte.
Allmählich zogen sich die Piloten in ihre Tower zurück und man verabschiedete sich schon mal , falls man sich am nächsten Tag nicht mehr treffen sollte.

Sonntag, 16. August 2015

Frühes aufstehen ist angesagt. Gegen 9 Uhr 30 wurde aufgestanden und der Tower in Ordnung gebracht, der persönliche Besitz wieder eingepackt und man machte sich zur Abreise fertig. Ein kurzer Rundgang, um bei allen, die schon wach bzw. noch da waren, zu verabschieden. Flo fuhr mich bis zum nächsten etwas größeren Bahnhof von welchem ich meine Reise fortsetzte. Danke nochmal hierfür.

Freu mich schon auf nächstes Jahr wo und wann auch immer! :D

Mfg Captn I Klo

RL-Fleet Ronshausen
2015

Zutaten:

– motivierte Organisatoren
– abenteuerlustige Kapselpiloten
– eine Hand voll Spaßvögel
– gut gelaunte Gäste
– hungrige Besucher
– Musik

_MG_5435– trinkfeste Chaoten

 

 

 

 

 

– quirlige Kinder DSC_0191

 

 

 

 

 

DSC_0074DSC_0073– geräumiger Partyraum

– Biergarnituren für die Festigung des Sitzfleisches

 

 

 

DSC_0140DSC_0143– gut bestückte Bar (“TransportierBar”)

 

 

 

 

 

DSC_0117

– heißer, immervoller Grill (dazu darf ein Grillmeister nicht fehlen^^)

 

 

 

 

– warmer Sommerabend

DSC_0225DSC_0162– eine gesellige Runde

 

 

 

 

 

DSC_0216DSC_0177– unterhaltsame Geschichten aus dem Alltag einzelner Piloten

 

 

 

 

Zubereitung:

Man nehme die motivierten Organisatoren, gebe diese in einen Partyraum, der recht geräumig sein sollte. Nach und nach etwas Musik hinzufügen,
eine Bar und einen Grill voller Fleisch. Das ganze sehr, sehr vorsichtig vermengen, ansonsten kann es zu abstrusen Mischungen kommen.
Nun mit der Masse die Kapselpiloten, Spaßvögel, Gäste, Chaoten, Besucher und Kinder bestreichen. Diese dann an einem warmen Sommerabend
auf Biergarnituren setzen und unter Zugabe weiterer fetter Beats einige Minuten ziehen lassen.
Die gesellige Runde bildet sich nach kurzer Zeit und schon kann die Unterhaltung zwischen den einzelnen Piloten serviert werden.

 

Guten Appetit!