Hallo Kapselpiloten!

Wie bereits angekündigt findet dieses Wochenende (19. bis 21. Okt.) EVE Vegas statt. CCP hat sich wieder in Las Vegas im Linq eingemietet und läßt die ein oder andere Info-Bombe platzen. Das Ganze wird wie gewohnt auch live ins Internet (via Twitch Stream) gestreamt. Im Vorfeld hatte CCP bereits in einem großen Blog-Eintrag Infos zum Event bekannt gegeben.

Hier nun meine kurze Zusammenfassung vom Freitag:

 

Opening Ceremony

Durch die Eröffnungszeremonie führen CCP Guard und CCP Orca zusammen mit CCP Hellmar himself und CCP Rattati:

  • Alliance Cup geht dieses Jahr an Test Alliance mit 100 registrierten EVE Vegas Besuchern
  • CCP ist mit 30 Devs in Vegas
  • Man arbeitet weiter an 2 mobile games: “EVE: Echoes” und “EVE War of Ascention”
  • Project Nova wird im November als Invite Only Alpha starten!

Einige Details zu Project Nova:

Die Story wird direkt an Dust514 anknüpfen. Es wird einen PvE und einen PvP Spielmodus geben.
Im PvE Modus wird man zu AEGIS gehören, einer Unterabteilung von Concorde. Man zieht in den Kampf gegen die Sansha Nation.
Beim PvP Modus wird man klassische Deathmatches, etc. haben.
Der FPS Shooter basiert auf der Unreal4 Engine und kommt als “PC Only” Version raus.
Im November wird CCP Einladungen an alle verschicken, die auch beim EVE Vegas dabei waren. Wer sich im Vorfeld auf der Project Nova Webseite registriert hat, bekommt ebenfalls – mit etwas Glück – einen Alpha-Zugang zum Spiel.
Während des Streams wurde das PvE Gameplay vorgeführt. Der aktuelle Pre-Alpha Client scheint noch etwas instabil zu sein, dies dürfte sich aber bis zum echten Alpha Start noch ändern. ;-)

 

Keynote

Durch die keynote führten CCP Falcon, CCP Burger und CCP Rise.
Man zeigte eine kurze Zusammenfassung der letzten 12 Monate: Es gab 2 Erweiterungen und seit der Einführung von Zitadellen, wurden davon bereits über 14.000 durch Spieler zerstört.
Die Aussicht für das kommende Jahr und die bald anstehende Erweiterung wurden auch vorgestellt. Anfang 2019 soll ein 64bit Client für EVE veröffentlicht werden. Außerdem wird Tranquility ein weiteres Upgrade bekommen, was 40 zusätzliche Nodes bedeuten wird. CCP will damit flexibler auf Lastspitzen (= große Schlachten) reagieren.

Serenety (die chinesische EVE Server-Farm) und Tranquility sollen enger zusammen wachsen. Geplant ist, daß Serenety maximal eine Erweiterung hinter TQ bleiben soll. Hierzu müssen die letzten 3 Erweiterungen zeitnah für China ausgerollt werden. Serenety wird zukünftig von einem neuen Dienstleister (NetEase Games) gehostet werden. Ein Resultat der engeren Verflechtung von Serenety und TQ ist, daß einige der hübschen Serenety SKINs auch auf TQ eingeführt werden sollen! :-)

Structures: Upwell wird neue FLEX Strukturen zur Verfügung stellen. Hiermit macht CCP die alten POS Tower komplett unnötig. Alle Module, die eine POS weiter notwendig machten, werden als eigenständige Struktur erscheinen. Dies werden die bis jetzt kleinsten Strukturen sein, keine Tether-Funktionen, kein Docking und keine Waffen:

  • Cyno Jammer: wird Gerüchten zufolge auf Knopfdruck an und aus geschaltet
  • Cyno Beacon: wird eine ACL (Zugriffsliste) bekommen. Man kann also bestimmen, wer den Beacon nutzen kann/darf
  • Jump Gate: kann mit einem Beacon verknüpft werden, der nicht der eigenen Allianz gehören muss

Eine Randinfo war, daß man diese Module in Waffenreichweite einer Zitadelle aufstellen kann. ;-)

Im Winter-Release wird es noch einige Neuerungen geben:

  • Die Agency wird eine stärkere Rolle spielen und soll die zentrale Anlaufstelle für Spieler werden, um Content angezeigt zu bekommen.
  • Universal Search: ein Suchfenster, in dem man per Suchbegriff Dinge und Informationen finden kann
  • PI: Das PI Overview Fenster kann wieder kleiner angezeigt werden. :-)
  • War Declaration: 5 Corps führen über 50% aller Kriege in EVE! Das War Dec System soll überarbeitet werden. Erster Step: Eine Corp, welche keine eigenen Strukturen hat, kann zukünftig nicht mehr den Krieg erklärt bekommen.
  • Triglavian Ships: Es werden weitere Schiffsklassen vorgestellt; es wird einen Zerstörer geben (mit hoher Reichweite) und einen Schlachtkreuzer (mit Boni zu Panzerung). Dazu gesellen sich ein T1 Support-Kreuzer und ein T2 Logistik Kreuzer. Analog zu den Triglavian Waffensystemen wird der Remote Rep ebenfalls über Zeit mehr Reperaturleistung haben.

Ein weiterer Ausblick zum Thema Triglavian Abyssal Space gab es schon bei der G-Fleet: Es wird Sites geben, die mit 3 Fregatten betreten werden können. In Vegas wurde eine weite Abyssal site vorgestellt: Die Arena! Es wird mehrere Zugänge in eine Site geben. 2 Spieler können die Site betreten, nur einer wird lebend heraus kommen. Thunderdome! 2 Mann gehen rein, ein Mann geht raus!! ;-)

CCP hat viel angedeutet und vorgestellt… eine Aufzeichnung des Streams ist bei Twitch gespeichert. Die Roundtables und Vorträge in Las Vegas dürften ziemlich interessant werden. Ich bin gespannt wieviele Details im Laufe des Wochenendes noch veröffentlicht werden…

Stay tuned! ;-)

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Die Überschrift läßt es erahnen: Ich meine die G-Fleet 2018! ;-)

Als Teil des Kern-Teams bin ich bereits Mittwoch morgen per Bahn auf dem Weg nach Berlin gewesen. Bis zu diesem Zeitpunkt kannte ich die Location nur aus Grundriss-Zeichnungen und aus Erzählungen. Also, nach der Ankunft in Berlin kurz das Hotel beziehen und dann zum Abendessen mit dem Rest des Teams treffen. Erste Vorbesprechung bei lokalen Spezialitäten. Plan: Donnerstag morgen, ab 9:00 wird aufgebaut. Gesagt, Getan:
Als ich Donnerstag morgen die ersten Treppen in das Gewölbe hinunter gegangen bin, musste ich an das Lied von Walter Moers denken…  “Im Führerbunker brennt noch Licht…” 40 Meter weiter und 2 Räume später stellte ich dann fest, daß nicht viel Licht brennt… ;-)

Also machten wir uns daran, die mitgebrachte Technik aufzubauen. Irgendwie verliere ich, wenn ich kein Tageslicht abbekomme, jegliches Zeitgefühl, kann daher also garnicht genau sagen, was wir wann gemacht haben. Aber als wir gegen 18:30 aus der Alten Münze rausgebeten wurden, hatten die fleißigen Ameisen in einem wilden Gewimmel allerlei Lampen aufgebaut, Stromkabel gezogen, einen LKW PCs entladen und aufgebaut, einen LKW voller Tische und Stühle abgeladen und aufgebaut, sowie Netzleitungen verlegt, WLAN Access Points verteilt und irgendwie aus dem trostlosen Kellergewölbe, eine beleuchtete Party-Location gezaubert…
Meine Stimmung hob sich ein wenig, da ich nicht mehr nur Chaos sah: Alles, was wir uns in unseren Köpfen vorher ausgemalt hatten, nahm langsam Formen an.

Frohen Mutes ging es also am Freitag morgen wieder in den Keller, um aus der beleuchteten Party-Location die geilste EVE-Location des Planeten zu machen! ;-)
Die fleißigen Ameisen verteilten sich wieder und bis kurz vor Einlaß wurde fleißig gewerkelt, konfiguriert, installiert und dekoriert. Ich hab dem Team von StreamFleet bei Seite gestanden und versuchte deren technische Bedürfnisse zu bedienen. WLAN, mehr WLAN, lückenloses WLAN und… Ach ja, könnten wir da hinten noch mehr WLAN bekommen? Irgendwie gab ich mir schon selber den Spitznamen “No Cable-Guy” :-P

Ab Einlaß, so gegen 17:00 kam ich dann nicht mehr aus dem PvP Raum raus. LAN und WLAN im Auge behalten, PC Wartung und bei den Tunieren helfen …  Der Kaffee- und Tee-Flatrate hatte ich es übrigends zu verdanken, daß ich trotz Schnupfen bis tief in die Nacht hinein durchhalten konnte. :-)

Samstag sollte es nicht besser werden: Bis ca. 22:00 betreute ich im PvP Raum die Technik und half bei den Tunieren. Nebenbei versorgte ich dann noch unseren GM Archduke (oder jetzt CCP Ragnarok) mit Medikamenten. ;-)
Nach 22:00 waren meine Dienste und die von Archduke nicht mehr von Nöten, weil die Tuniere alle gespielt waren. Also versuchten wir den Rest der Nacht noch ein wenig von der Party abzubekommen. :-)
So gegen 3:00 wurden wir wieder aus der Alten Münze heraus gebeten. Die Party war leider schon vorbei und die Vorstellung, daß in ca. 6 Stunden der ganze Kram wieder abgebaut werden musste, machte mir schon etwas Kopfschmerzen…

Aber allen Wiedrigkeiten zum Trotz haben wir es am Sonntag geschafft fast alles wieder abzubauen, das Equipment der Technik zu verladen und den Rest wieder auf Paletten zu packen. Sonntag Abend dann noch Essen gehen mit dem Kern-Team und Montag morgen würde es dann wieder mit der Bahn nach Hause gehen…

Feierabend…

Streßlose Monate, keine Dinge organisieren oder Gedanken über Technik machen…
Ja, iss klar! :-P

Schon beim Abschluß-Essen haben wir uns ein Grundkonzept für die G-Fleet 2019 überlegt und noch während der Heimfahrt habe ich in Gedanken an technischen Lösungen für die bevorstehenden Herausforderungen gearbeitet. Ist halt wie bei Wacken: Nach der G-Fleet ist vor der G-Fleet!!!

Ein paar Dinge, die ich aus dieser G-Fleet gelernt habe:

  • Die deutsche EVE-Community ist der OBERHAMMER! So viele Leute, die spontan noch Hilfe angeboten haben, die beim Auf- und Abbauen geholfen haben… Ihr seid der Knaller!
  • WLAN… In einem Keller-Gewölbe…Stahlbeton, Tressor-Wände… Ja… Ich hatte schon einfachere Aufgaben…
  • Wenn man 250 Gästen anbietet ein Gast-WLan zu nutzen, dann werden diese 250 Leute alle auf einmal ins WLan gehen und dabei natürlich alle im gleichen Raum stehen und über den gleichen Access Point zugreifen wollen! :-P Für die Zukunft stellen wir besser direkt klar, das dieses Gast-WLan nur eingeschränkt genutzt werden soll
  • Internet… Es funktioniert am sichersten und stabilsten, wenn man es selber bestellt und vollen Zugriff auf die komplette Netz-Hardware hat
  • Schlaf: Dieser Mythos… Geschichten zufolge können Menschen davon über 8 Stunden pro Nacht haben… Ich weiß nicht wo und wie… Ich kenne das so nicht! :-P
  • Alte, ungarische Traditionen sind mir sehr sympatisch! Ich finde, daß man ruhig viel öfter alte Traditionen aufleben lassen kann! ;-)

 

Bilder zum Event gibt es bei EVE.pics (Danke Sebastiaan!!!)

Verpasst auch nicht die EVE Vegas Streams am kommenden Wochenende (19. bis 21.Okt.) auf dem CCP Twitch Kanal. Dort wird es Ankündigungen für die G-Fleet 2019 geben! ;-)

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Es ist, wie es immer ist: Man hat viel zu tun und noch massenweise Dinge auf der ToDo Liste, die eigentlich höher priorisiert sein sollten… Und dann passiert es: Man sieht aus dem Augenwinkel irgendwo etwas und … BÄMM! DAS muss ich haben!!! ;-)

Bereits beim Fanfest 2015 hatte ich die Gelegenheit mich mit Virtual Reality ausseinander zusetzen. Das kleine, unscheinbare Handygame Gunjack wurde damals exklusiv für die Plattform “Gear VR” von Samsung entwickelt. Zur G-Fleet 2015 brachte CCP Phantom dann ein Headset mit und ich konnte das Spiel weiter ausprobieren.

Im Laufe der Zeit wurde es bei mir ruhig um dieses Thema. Auf der Gear-VR Hardware prangert mittlerweile ein Oculus-Logo und die passende Handy-Hardware ist “für mal eben so” doch etwas teuer. Irgendwann habe ich dann Gunjack komplett aus den Augen verloren…

 

Tja… Bis letzte Woche!
Im T-Punkt hab ich zufällig ein VR Headset gesehen. Der Name “Lenovo Mirage Solo” sagte mir gar nichts. Aber das DayDream Logo auf der Seite, das kannte ich! Nach einem interessanten Gespräch mit einem der Angestellten, habe ich das Headset dann ca. 30min ausprobiert. Technische Details konnte mir der Mitarbeiter leider nicht mitteilen. Also erst mal eine Nacht drüber schlafen und das Internet befragen.
Internet sagte dann: Ja, “Gunjack 2: End of Shift” läuft auf DayDream Systemen. Und dann sagte mein Kopf… … “Shut up and take my money!!!”

Gesagt getan: Headset mitgenommen und zuhause eingerichtet. Google Account einbinden, WLan einrichten und ab in den Google Playstore.
Für 10,99€ Gunjack 2 gekauft und sofort ne Stunde gedaddelt. :-P

Während das alte Gunjack auf der Gear-VR anfangs noch den Eindruck einer Tech Demo (was es in Island damals ja auch noch war :-)  ) machte, wird bei Gunjack 2 nicht gegeizt: Das Spiel hat einen Story-Mode, verschiedene Challenge Modi und auch einen Online Modus. Der generelle Sucht-Faktor vom alten GunJack ist dabei nicht gemindet worden! ;-)

Wer noch keinerlei VR Hardware hat und ein mobiles System haben will, das auch unterwegs genutzt werden kann:
Die Lenovo Mirage Solo ist zur Zeit bei der Telekom in (fast) jedem T-Punkt als Sonderangebot zu bekommen! Preis liegt noch bis zum 25.10.2018 bei 299€! Ich habe extra bei diversen Online-Preisvergleichen geschaut; der Preis ist unschlagbar! :-)
Sollte trotzdem jemand das Teil (so unwahrscheinlich es auch sein mag) irgendwo günstiger finden: Verratet es nicht meiner Frau! Noch ist der W.A.F (Woman Acceptance Factor) gegeben… :-P

 

 

 

 

 

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

 

Nein, ganz so schlimm ist es noch nicht, aber langsam wird es Zeit hier nochmal Staub zu wischen…

Sommer-Urlaub, gefolgt vom Sommerloch, welches dann nahtlos in den Planungs-Streß für die G-Fleet übergegangen ist. Da bleibt kaum Zeit, EVE zu spielen und noch weniger Zeit, um darüber zu schreiben…

Übrigens: Die G-Fleet findet bereits nächste Woche statt! Und aus verlässlichen Quellen weiß ich, daß man noch Tickets bekommen kann, wenn man sich beeilt! Also wer noch Interesse hat den coolsten EVE Event Deutschlands zu besuchen, der sollte sich ran halten! ;-)

Ich denke nach der G-Fleet werde ich wieder mehr Zeit zum spielen und bloggen haben. Dann werde ich versuchen, mal alles liegen gebliebene aufzuarbeiten.

 

Was steht noch auf dem Plan?

-Kleines Review über den aktuellen Dronen-Event

-Ein weiterer Ausflug in den Abyssal Space und eine Tier5 Site ausprobieren

-Kleines Review zur G-Fleet, eventuell mit ein paar “making off” Hintergrund Infos

-Eine bewegende Geschichte aus meinem EVE Leben, die ich seit einem Jahr versuche zu Papier zu bringen (könnte auch ein Mehrteiler werden)

-Umzug von Podlinge.de zu einem neuen Provider (wird technisch vermutlich bedeuten, das ich die Seite einen oder 2 Tage vom Netz nehmen muss)

 

Der Oktober wird also noch interessant werden (und arbeitsreich…)

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Ich mache keine Tier4 Abyssal Sites… Das war meine Ansage… Zu kompliziert… Die Gila hat zu wenig Tank…

Tja, was soll ich sagen? Die Neugierde hat gesiegt! ;-)

Nach einigen Tier1 und Tier2 Sites habe ich ein Raging Gamma Filament bekommen, also ein Tier4 Filament. Gamma, das bedeutet 50% mehr Schild HP und weniger Explosiv-Resistenzen. Das sollte bei meiner Gila ja kein Problem darstellen. In Zahlen heißt das: über 20k Schild HP anstelle von 13750! :-)
Das Fitting habe ich allerdings etwas angepasst. Ein Drone Damage Aplifier gegen ein Damage Control getauscht und den Drone Navigation Computer gegen einen 3. Shield Extender.
Hierdurch bekomme ich wesentlich mehr Tank und verliere nur ca. 60DPS auf den Dronen (und etwas Dronen Speed).

Hier das angepasste Fitting im Detail:

[Gila, More Boar]
Drone Damage Amplifier II
Drone Damage Amplifier II
Damage Control II

10MN Y-S8 Compact Afterburner
Large Shield Extender II
Adaptive Invulnerability Field II
Large Shield Extender II
Adaptive Invulnerability Field II
Large Shield Extender II

Rapid Light Missile Launcher II
Rapid Light Missile Launcher II
Small Gremlin Compact Energy Neutralizer
Rapid Light Missile Launcher II
Rapid Light Missile Launcher II

Medium Core Defense Field Purger I
Medium Core Defense Field Purger I
Medium Core Defense Field Purger I

Valkyrie II x3
Hammerhead II x3
Vespa II x2
Infiltrator II x2

Scourge Fury Light Missile x2188

 

Bei eingeschalteten Invuls schaut das dann so aus:

 

Die Tier4 Site an sich war nicht so schwer wie ich befürchtet hatte. Stage1 in 3:30 mit 72% Schild, Stage 2 in 3:50 mit 52% Schild und Stage 3 in 6 Minuten mit 50% Schild. Ich habe am Ende jeder Stage kurz am Gate gewartet um das Schild wieder etwas aufladen zu lassen (passiver Reg durch die Rigs!). Alles in allem waren knapp 5 Minuten Restzeit übrig. Die NPCs haben fleißig gewebt, geneutet und gescramt. Mein Capacitor war auf 1/4 runter.
Während man bei Tier1 und Tier2 Semi-AFK die Dronen einfach alles killen läßt, muss man bei Tier4 sehr präziese Focus Fire auf die gefährlichsten Ziele bringen, sonst ist man ratzfatz leer-geneutet oder mit 4 bis 5 Webs an einer Stelle festgepinnt. ;-)

Noch eine wichtige Information für alle HighSec Piloten: Tier4 Sites verpassen euch einen Suspect Timer! Das heißt ihr seid ein gelber Bliky im Local und andere Piloten können euch angreifen, ohne daß Concord eingreifen wird! Habt also einen Scout parat an eurem Exit-Beacon. Sonst könnte es böse Überaschungen am Ende des Warp-Tunnels geben! :-)

 

 

 

 

 

Und, hat es sich gelohnt? :-)

Nunja… Ein Tier5 Chaotic Dark Filament, eine weitere Large Munition BPC und Material im Wert von über 80Mil ISK :-)
Würde sagen “JA!!” Hat sich gelohnt! Wobei ich mich an die Tier5 Site definitiv (noch) nicht ran traue!

 

o7

Carl

 

Hallo Kapselpiloten!

Gestern bin ich zum ersten mal eine Abyssal Site geflogen… Und irgendwie hat mich das Jagd-Fieber gepackt. :-)

Eigentlich wollte ich nur ein paar Sites fliegen… Dann ein paar mehr… Dann sagte ich mir: wieso nicht so lange fliegen, bis mal eine BPC dropt? Und dann, nach den Munitions- und Waffen-BPCs, wollte ich weitermachen, bis die erste Schiffs-BPC dropt…

Nach einigen Stunden dann mal ins Bett und am nächsten Morgen ein wenig weiter gewuselt…
In Summe etwa 10 Stunden gespielt. Leider keine Schiffs-BPCs zu Gesicht bekommen, aber ich denke, das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen:

Ich bin nicht sicher, ob ich den Anzug selber anziehen werde, oder ob er in meiner Kleiderschrank-Kiste eingemottet wird. Aber relativ selten dürfte er sein! ;-)

Meine Erfahrungen bis jetzt:

Auch in Tier1 Sites kann wertvoller Loot droppen!

Meine Gila könnte etwas mehr Tank vertragen. Ich bin aber nicht sicher, ob ich ein Invul gegen einen zusätzlichen Extender tauschen sollte oder ggf. den Drone-Nav rausnehmen soll. Tier1 und Tier2 Sites sind kein Problem. 2-mal hab ich eine Tier3 versucht und musste beide Male ordentlich die Invuls überhitzen, weil teilweise der Schaden schon immens ist, der auf einen einprasselt…

Die NPCs wehren sich mit allem, was sie haben: Je nach NPC wird gescramt, gewebt, geneutet, gedampt oder das Tracking gestört. Oder manchmal auch eine Mischung von fast allem! Wenn es um den Einsatz von EWar geht, sind die NPCs spätestens in Tier3 Sites nicht gerade schüchtern! Die Wahl eines Afterburners war garnicht so schlecht, angesichts der eventuellen Scrams…

Tier1 Sites sind in unter 5 Minuten zu schaffen (4min48 hab ich gepackt), hätte ich einen MWD gehabt, hätte ich die travel time zum Gate reduzieren können (wäre aber Gefahr gelaufen, gescramt zu werden).

Das Filament zur Tier4 Site werde ich wohl vorerst nicht benutzen. Hierfür fehlt mir einfach die Erfahrung und das passende Fit für die Gila.

Gute Hintergrundinformationen zum Abyssal Space gibt es übrigens bei EVE University!

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Into the Abyss…
Das ist der Name der aktuellen EVE Online Expansion. Völlig neuer Content, Single Player PvE für Einsteiger bis Profis…

Ja… Brauch ich das? Will ich das?
Nervt mich der Hype? Alle Streamer zeigen tagelang nur diese neuen Abyssal Sites…
Soll ich mich wirklich mit diesem Humbug auseinander setzen? Nee… Dazu müsste ich mir ja erst mal diese Filamente besorgen, die man als “Zutritts-Karte” für die Sites braucht…
Hm… Da gibt es gratis ein Filament für jeden aktiven Account… Einfach mal ins Redeem schauen!

Ja OK… Aber dann bräuchte ich ja auch ein passendes Schiff… Keinen Bock mir extra eins einfliegen zu lassen… Ich hab zwar ein paar Gilas hier rumstehen, aber die sind eigentlich alle für… Oh… Die hier hätte sogar ein passables Fit für einfache bis mittlere Sites…

Verdammt, mir gehen die Gegenargumente aus! Also gut! Ich teste mal eine Site an und dann sehen wir weiter…

Tja… Was soll ich sagen? 40 Minuten und 3 Sites später: 27 Mill ISK im Cargo und ein paar Eindrücke reicher:

Die Abyssal Sites sind eine gelungene Abwechslung zu dem bisherigen PvE Content.
Man hat 20 Minuten Zeit um die komplette Site abzuschließen. Die Sites bestehen aus 3 Pockets. In jeder Pocket muss man alle Gegner ausschalten um das Gate zur nächsten Pocket zu entriegeln. Die NPCs verlieren keinen Loot, aber die ballförmigen Strukturen (Bioadaptive Cache). :-)
Es gibt stationäre Effekte, die einen positiv oder negativ beeinflussen können: Man sollte also darauf achten, wo man hinfliegt (und wo der Gegner steht!).

In der ersten Site habe ich nur ein Calm (Tier 1) Exotic Filament und etwas Zero-Point Condensate (Rohstoff für z.B. Triglavian Munition) bekommen.
In der 2. Site dann 2 Calm Dark Filaments und ein Agitated (Tier 2) Gamma Filament sowie ein paar Triglavian Survey Databases.
In der 3. Site gab es dann nochmal 2 Calm Filaments und eine Baryon Exotic Plasma S BPC sowie etwas Kondensat und Crystaline Isogen-10 (ebenfalls Rohstoff für z.B. Triglavian Munition)

Für die Sites habe ich meist um die 10 Minuten gebraucht und eigentlich in jeder Site mindestens ein neues Filament bekommen.
Als Schiff diente mir eine typische Gila:

 

[Gila, More Boar]
Drone Damage Amplifier II
Drone Damage Amplifier II
Drone Damage Amplifier II

10MN Y-S8 Compact Afterburner
Drone Navigation Computer II
Adaptive Invulnerability Field II
Large Shield Extender II
Adaptive Invulnerability Field II
Large Shield Extender II

Rapid Light Missile Launcher II
Rapid Light Missile Launcher II
Small Gremlin Compact Energy Neutralizer
Rapid Light Missile Launcher II
Rapid Light Missile Launcher II

Medium Core Defense Field Purger I
Medium Core Defense Field Purger I
Medium Core Defense Field Purger I

Valkyrie II x3
Hammerhead II x3
Vespa II x2
Infiltrator II x2

Scourge Fury Light Missile x6318

 

Die Sites sind in 5 Schwierigkeitsstufen aufgeteilt:

Calm
Agitated
Fierce
Raging
Chaotic

Mit meiner Gila würde ich mich vorerst mal nicht bis Tier3 trauen. Tier1 ist jedoch kein Problem und auch Tier2 ist damit nicht wirklich schwer… Für die höheren Stufen sollte das Schiff aber stärker getankt werden. ;-)

Wenn Ihr gerade nichts besseres zu tun habt: Schaut auch mal selber in die neuen Sites rein! Es lohnt sich! Nicht nur wegen des Loot, sondern vor allem wegen der wunderschönen Grafik und den Soundeffekten!

 

 

 

o7

Carl

 

Hallo Kapselpiloten!

Lange her, daß ich ein Lebenszeichen von mir gegeben habe…

10 Monate Krieg…
Unzählige Schlachten…
Der Verlust des Mainstaging und einer Keepstar…
Und dennoch: TRI hat sich nicht versteckt, hat weiter gekämpft!
Neue Verbündete, neue Schlachten und zu guter Letzt: Die Übernahme des feindlichen Staging Systems und die Zerstörung der feindlichen Keepstar!

Es folgten Wochen des Aufräumens, Zerstörung der verbliebenen, feindlichen Infrastruktur und der Neuaufbau der Region.

Systeme wurden verteilt, Ansprüche geltend gemacht und letztendlich folgte das, was wir seit Monaten vermisst hatten: Ein System, in dem man seine Fahne hissen kann und sagt “Der Igel wohnt jetzt hier!” ;-)

Aber ein echtes zu Hause ist es erst, wenn man sich so wohl fühlt, daß man seine komplette PI dort aufsetzt.

Gesagt, getan! Und das bereits eine Woche nach den angekündigten Änderungen am PI System “Planetare Produktion”.

CCP Guard hat im Twitch Stream nicht zu viel versprochen: Alles in allem fast nur gute Anpassungen. Einzig das klobig wirkende Übersichtsfenster mit den aktiv bewirtschafteten Planeten sollte ggf. wieder verkleinert werden oder zumindest eine minimierte Alternative bekommen.

Beim Aufbau eines kompletten Planeten spart man im Schnitt 1/3 der Mausklicks durch das intelligente Vorbelegen von Funktionen. Bei der Konfiguration einer Fabrik wird automatisch die Einstellung der letzten Fabrik übernommen. Verlinkungen haben einen eigenen Menüpunkt bekommen und auch den Abriss einzelner Gebäude hat man vereinfacht.

Wenn man die Änderungen nüchtern betrachtet im Vergleich zum Altsystem, dann vermute ich Folgendes: Ein Entwickler hat sich, zum ersten mal seit 5 Jahren, hingesetzt und ein paar Tage lang intensiv PI betrieben. Dabei festgestellt, daß dieses System an den meisten Stellen wie eine Alpha-Version wirkt und Schlagworte wie “Accessability” etc. wohl damals keinen Interessiert haben… :-P
Bei der ersten G-Fleet (2015) hatte ich schoneinmal die Diskussion mit CCP Phantom angestossen, zum Thema Planetary Interaction und damals meinte er schon, daß es dort regen Nachbesserungsbedarf geben würde. Meine anschließenden Vorschläge im EVE Forum kamen zwar teilweise gut an, aber leider hat es dann doch keinen Dev interessiert bzw schien es 2 Jahre keinen zu interessieren…

Schön, daß einige Dinge doch von einem Dev aufgegriffen wurden, bzw. man zu ähnlichen Ansichten und Erkenntnissen gekommen ist. Wenn man jetzt noch komplexe Aufbauten als Fitting abspeichern könnte, um gleiche Aufbauten auf mehrere Planeten zu replizieren, dann wäre das schon fast die Krönung! ;-)

Aber dann werden einige wieder schreien: Nein! Bloß nicht! Macht PI nicht so einfach, sonst macht es jeder und dann werden die Preise für PI-Produkte in den Keller gehen !
Leute… mal ehrlich: Habt ihr schonmal 35 Planeten am Stück aufsetzen müssen, weil ihr euch um die Fuel-Block Produktion der eigenen Corp kümmert? Und danach wart ihr immer noch der Meinung, das soll bloß nicht einfacher werden, weil sonst könnte es ja jeder machen?
Die “echte” Arbeit mit den Extraktoren optimiert am laufen halten und Produkte exportieren/importieren etc. hat man doch trotzdem noch. Nur weil der Aufbau leichter/schneller wäre, würden bestimmt ein paar Leute mehr PI machen; korrekt! Aber ob diese Leute ihre Produktion auch täglich up2date halten würden und den Markt anschließend mit “billigen” PI-Gütern überschwemmen würden, das halte ich für eher unwahrscheinlich. ;-)

Aber damit alle glücklich sind, hier noch ein ECHT innovativer Vorschlag für eine Verbesserung: Die Command Center sollten in den PI-Hangar einer Epital rein gehen, damit man nicht immer zusätzlich noch eine Iteron oder Nereus parat halten muss, um die Command Center auf einem Planten zu platzieren. Und sollte da ein guter Grund dagegen sprechen, dann wenigstens die CC’s etwas kleiner machen oder den normalen Hangar der Epital etwas größer. :-)

 

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

15.April 2018: Ein schwarzer Tag für Razor…
Im System 4QY-NT (Malpais) wurden 2 Titans der Razor Alliance durch Skill urself und WE FORM VOLTA zerstört: Ein Titan der Erebus-Klasse pilotiert durch Pandoro89 und ein Titan der Leviathan-Klasse, pilotiert von Wasa Bee.
Desweiteren wurde ein Supercarrier vom Typ Nyx der Allianz Synergy of Steel zerstört.
Wie bei Piloten solcher Schiffe typisch, waren alle Kapseln mit teuren Implantaten (Pandoro89, Wasa Bee und Valhalium) bestückt.

Der Flottenverbund von Skill urself und WE FORM VOLTA setze bei dem Angriff nicht weniger als 43 Supercarrier vom Typ Nyx ein, sowie eine gemischte subcapital Flotte aus T3 Kreuzern.

Pandoro89 hat sich für ein kurzes Interview bereit erklärt und wird uns hoffentlich die Hintergründe zu diesem Kapf erklären können.

 

C: Hallo Pandoro89! Danke, dass Du Dir etwas Zeit genommen hast um uns ein paar Fragen zu beantworten! Würdest Du für unsere Leser kurz erklären, wer Du bist und welche Position Du in der Razor Alliance bekleidest?

 

P: Guten Tag. Ja, ich bin Pandoro – die meisten, die mich kennen sagen Pando. Ich spiele ohne Unterbrechung EVE seit 2006. Vorher gab es allerdings auch schon mal ein Intermezzo. Ich bin der CEO von Zero T0lerance und aktuell – zusammen mit Gus Garlic – Razor Leader.

 

C: Schon seit einigen Tagen sieht das KillBoard von Razor nicht besonders gut aus. Am 10. April eine 8,5 Milliarden ISK teure Fenrir, am 11. April eine 11 Milliarden ISK teure Anshar. Augenscheinlich fehlgeschlagene Evakuierungen…
Wie kam es zu den jüngsten Verlusten, bei denen 2 Eurer Titans zerstört wurden?

 

P: Verlässt man sich auf Andere, ist man verlassen. Die Op, auf der die beiden Titans gekillt wurden, war eine geplante Moveop zusammen mit XIX. Allerdings mag es hier einige Planungsmängel gegeben haben. Eine Route zu wählen, die über eine BOT Struktur führt, ist sicherlich nur einer davon. Eine 250 Mann Flotte in den Safe-Logoff gehen zu lassen, statt zu fighten, ist ein anderer Fehler aus meiner Sicht. Kurz und knapp: Wir sind ins System gesprungen, sind relativ schnell von einer Sabre (und nachfolgender Flotte) angegangen worden. Die meisten konnten sich dank Tether und Safe-Logoff retten, aber halt nicht alle. Mit Subcap Fleet und mehr Willen, wäre das nicht passiert.

 

C: Es gehen die verschiedensten Gerüchte, wie es mit Razor weiter gehen wird. Ich selber habe die politische Lage schon vor Wochen aus den Augen verloren. Kannst und darfst Du uns kurz erklären, wo Razor politisch gerade steht und wie Eure weiteren Pläne aussehen werden?

 

P: Razor steht politisch wie immer bei sich selbst. Ich finde es mitunter amüsant, wie oft wir tot geschrieben worden sind. Auch von Menschen, die 2005, als wir entstanden sind, noch von ihren Eltern zur Grundschule gebracht wurden. Neben der CVA gibt es keine Partei mehr, die so alt ist wie wir. Wir haben schon Kriege gewonnen und verloren bevor es Goons, PL und andere Gruppen überhaupt gab. Das soll uns mal einer nachmachen. Wir mussten unsere Allianz auch nicht diverse Male neu auflegen. Wir waren immer da. Wir waren in jedem großen Krieg seit 2005. Mal haben wir gewonnen, mal haben wir verloren. Aber wir sind nie untergegangen. Wir werden tun, was wir für richtig halten.

 

C: Vielen Dank für deine Stellungnahme!

 

Das Sprichwort “Totgesagte leben länger” scheint sich einmal mehr zu bewahrheiten. Ich wünsche der Razor Alliance für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg! Gruß an alle, die mich persönlich kennen! :-)

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Im Nachgang sind mir ein paar Details aufgefallen, die es nicht in meine Zusammenfassungen geschafft haben… Aber da ich euch diese Dinge nicht vorenthalten möchte: Here we go! :-)

 

Der Wanderpokal:
Seid Jahren gibt es einen großen EVE Wanderpokal. Er wird auf jedem Fanfest an die Allianz verliehen, die mit den meisten Mitgliedern vor Ort beim Fanfest dabei ist. Der Pokal steht im CCP Headquater einer Vitrine und jedes Jahr wird die größte, vor Ort anwesende Allianz auf dem Sockel des Pokals verewigt. 2018 ging der Pokal an Goonswarm mit 68 anwesendenen Mitgliedern. :-)

Der Dunk-Pool:
Im Rahmen der Charity Events hat CCP einen kleinen Dunk-Pool aufgestellt. Gegen eine kleine Spende konnte man seine Zielgenauigkeit unter beweis stellen und CCP Guard ins relativ kalte Wasser fallen lassen. Später gesellte sich noch CCP Falcon als Freiwilliger dazu. :-)

echtes EVE mobile gaming:
Letztes Jahr wurde ein EVE mobile Game für unterwegs vorgestellt. Dieses Jahr auf dem Fanfest wurden weitere Details veröffentlicht.
Ein Spieler zeigte dann später, wie ECHTES EVE Online Mobile Gaming aussieht: Wer braucht schon ein “loosy handy game”, wenn er (echtes!) EVE Online auch unterwegs spielen kann?! ;-)
Eine verdammt coole Kombination! Und ja: Der Kerl hat wirklich einen kleinen Beamer auf der Schulter! :-)

Wo sind meine Statistiken und graphic charts hin?!
Jedes Jahr veröffentlichten die CCP Data Analyser eine Unmenge an Informationen aus dem CCP Universum. Auswertungen, Statistiken, grafisch aufbereitet und detailliert vorgestellt… Nur dieses Jahr leider nicht. Es gab zwar ein paar Statistiken in verschiedenen Vorträgen, aber keinen Vortrag mit der Tiefe wie sonst. Für alle, die sich fragen, wieso das so ist: Leider ist CCP Quant nicht mehr bei CCP. :-/ Der Data Scientists hatte in den vergangenen Jahren immer für sehr gute Auswertungen gesorgt und gezeigt, was CCP so alles an Daten auswerten kann, wenn man Details zu Marktveränderungen oder Produktionen visualisieren möchte.

Skurieler Punkt im Rahmenprogramm:
Als lustiger Parodie-Punkt gab es im Rahmenprogramm des Fanfests das “EVEProv”. Darunter konnten sich im Vorfeld viele nichts vorstellen. CCP hatte ein paar Künstler vor Ort, die Impro Theater machen. Jemand gibt ein Thema vor und erzählt eine kurze Geschichte und die Leute spielen dann dazu ein improvisiertes Theaterstück. Man sollte dazu sagen, daß die Schauspieler KEINE Ahnung von EVE Online hatten und alles spontan spielten. Der Space Pope gab eine Geschichte vor und daraus resultierte dann ein Theaterstück mit Musik-Einlagen zum Thema Wurmloch, Friendship, cloaking und Hauler :-P

Zukunft des Alliance Tournaments:
Wie bereits angekündigt: das diesjährige AT wird durch die Truppe von EVE_NT gehostet werden. Die Spieler um Nashh Kadavr haben schon öfter bewiesen, daß sie Tuniere professionell hosten können. Auf ihrem Twitch Channel Plus10Gaming wurden alle Runden des Caldari Corporation Cup vom Fanfest übertragen.
Mit den Informationen von CCP Shreddy (Interview) bleibt die Hoffnung auf Thunderdome bestehen. Ob er DER Ansprechpartner (und somit Nachfolger von CCP Logibro) für Thunderdome sein wird, ist dabei nicht 100% klar hervorgegangen. Aber CCP hat Thunderdome als festen Bestandteil für das AT eingeplant. Auf dem Tunierserver werden alle AT Teilnehmer ausgiebig trainieren können. Thunderdome  wird voraussichtlich in den nächsten Wochen für die Teilnehmer bereitgestellt.
Das AT ist für die letzte Juli Woche und die ersten 3 August Wochen angekündigt.

 

o7

Carl