Hallo Kapselpiloten!

Die G-Fleet: Camp Zero in Düsseldorf ist vorbei.
Das bisher größte EVE Spielertreffen in Deutschland war ein voller Erfolg! Am liebsten würde ich über jedes Detail berichten, aber dann würde der Bericht vermutlich viel zu lang. Daher beschränke ich mich auf die Highlights.

Tairon Usaro und sein Team haben einen tollen Event auf die Beine gestellt. Die Location war für die Summe der Spieler genau richtig. Versorgung mit Essen und Getränken war ebenfalls super. Besonders zu erwähnen: Die Bierflaschen hatten EVE Logos, ähnlich wie die Biersorten beim Fanfest in Island.

Es wurde reichlich Content für alle Besucher geboten!
Der Freitag startete mit der Begrüßung durch Tairon und der Vorstellung des Zeitplans.
Danach folgte ein Vortrag von CCP Phantom. Er erklärte welche Änderungen in den nächsten Monaten auf uns zu kommen werden und was in der deutschen Community so los ist.
Im Anschluß startete der erste lustige Programmpunkt: Bierpong. Die Spielregeln brauch ich wohl keinem zu erklären.
Der Abend wurde erst gegen 2:00 beendet, als die letzten Besucher langsam und müde die Bar95 verließen.

Der Samstag startete mit einem Vortrag zum Thema Dust514.
Danny GENSA erklärte den EVE Spielern, um was es in Dust geht und wie die EVE Spieler mit den Dust Spielern interagieren können.
Danach folgte ein Vortrag in Englisch: Attila Szantner stellte ein Forschungsprojekt vor. In den EVE Client soll ein neues Minigame implementiert werden. In diesem können die Spieler menschliche Proteine klassifizieren. Das soll die reelle Forschung entlasten bzw. unterstützen. Man kann sich das Ganze also ähnlich wie Seti@home vorstellen.
Nach dem Vortrag betrat Louisa Aldent die Bühne. Ein bekanntes Gesicht der Corp Public Enemy. Er stellte das Leben als HighSec Pirat vor und wieso es eigentlich so viele Kriege im HighSec gibt. Der Vortrag war sehr locker und viele Dinge sorgten für Gelächter.
Der letzte Vortrag wurde dann von 2 Mitgliedern der Corp Red Frog gehalten. Sie stellten das Leben als Frachterpilot vor und veröffentlichten viele interessante Geschäftszahlen der Red Frog Freight und deren Schwesterunternehmen Blue Frog, sowie Black Frog.
Gegen Abend hatte dann CCP Phantom noch einmal das Wort und moderierte eine ausgedehnte Frage und Antwort Runde.
Danach fand ein Fregatten Tunier (1 vs1) statt und ein Dust514 Tunier (4 vs 4).
Die Party am Samstag hatte wieder open End, zwischen 2:00 und 3:00 sind die letzten Gäste müde und zufrieden Richtung Heimat (oder Unterkunft) gezogen…

An beiden Tagen konnte man sich Dust514 anschauen und probespielen, sowie sich die aktuelle Version von Gunjack anschauen und testen.
Gunjack ist mittlerweile schon ein vollwertiges Spiel geworden. Beim Fanfest in Island war es noch mehr oder weniger eine Techdemo mit einem Level und unter dem Namen Project Nemesis. Jetzt konnte man bereits 12 Level testen. Wie sich zeigte ist die Steuerung sehr intuitiv und kinderleicht zu lernen.

An beiden Tagen wurden zwischen den Vorträgen und Tunieren immer wieder Preise verlost. Es gab Skins zu gewinnen, PLEX Pakete, Frachter und Jumpfrachter, Schiffspakete mit Fraktionsschiffen und sehr viele RL Preise. CCP hatte ein Ticket zum Fanfest 2016 gestiftet und Psycho von EVE-Outtakes hatte mehrere handgezeichnete Bilder gespendet. Ausserdem gab es noch EVE Bücher und eine USB-Rifter zu gewinnen.

Nicht unerwähnt bleiben sollten auch die SwagBags, die am Freitag an alle Spieler ausgegeben wurden: Jeder Spieler hat ein G-Fleet T-Shirt bekommen und Unmengen von Claimcodes. CCP hat jedem Spieler einen Piraten Fregatten Code spendiert, IwantISK verschenke an jeden Spieler einen 1.000.000.000 ISK Code für ihre Webseite und eve.bet steuerte Claimcodes mit je 100.000.000 ISK für die Spieler bei. Von Trillionaire gab es noch 10.000.000 ISK Promocodes und EVE Casino lud alle Spieler zur Closed Beta ein.

 

Danke Tairon, dass du der deutschen Community einen so tollen Event geschenkt hast! Wir hoffen noch auf viele weitere G-Fleets!!!

Bilder zum Event sind wie immer in unserer Galerie zu finden.