Und da bin ich schon wieder mit den nächsten kleinen, feinen Erinnerungslücken
…ähm…stücken.

Ich erzähle nun etwas über den 20.03.2015 : Pub Crawl – Freitag!!!

Nach einem vollgepackten Fanfest-Freitag, schleicht sich langsam der Abend heran und läutet
somit die Kneipentour ein.
Jedoch zuerst wird Kraft getankt – wo?
Ganz logisch, einen echten isländischen HotDog mampfen; dann überstehst du sicher den Abend…
so zumindest klang die Empfehlung vor Ort.

Wir wanderten dann mit der Tour so von hier nach da – von dort nach drüben und wieder zurück,
oder so ähnlich  (ich weiß echt nicht mehr wo wir überall waren).

Mit Sicherheit weiß ich jedoch, dass der Abend für uns in der Micro-Bar erst richtig begann
(getränketechnisch zumindest).
Ein Bier nach dem anderen, und immer wieder hat ein nettes Grüppchen mich mit “Schnäpschen?
bei Laune halten wollen…
ähm … ?!danke ?! Jungs…

Irgendwann so gegen *öhm, keine Ahnung…auf jeden Fall zu früh* wurden wir aus der Bar gekehrt,
wanderten fröhlich die Straße entlang und sahen eine andere offene Kneipe?!
Durstig und einfach zu fit um ins Hotel zu stiefeln betraten wir dieses Etablissement.

< der folgende Text wurde aus bestimmten nicht näher zu definierenden Gründen zensiert>
< >
< >
< >

Zwei oder drei Bierchen später, zerfiel unser Trupp in:
“Ich bin müde, wir sehen uns morgen. Ich hol mir n Taxi!”
und
“Wir gehen dann auch mal Richtung Hotel!”

Hand in Hand mit Rum bewaffnet…
trafen wir eine Straße weiter eine Gruppe lustiger, feiernder EVEler…und sie sprachen Deutsch.
Also nichts wie hin :)

Ich kürze die ganze Unterhalterei und Trinkerei mal ab und lasse euch nur noch wissen,
dass wir gegen 5.40 Uhr morgens ins Bett gefallen sind, um dann rechtzeitig ab 9.30 Uhr
vor dem ccp headquarter zu stehen.
Zeit für die Office Tour!!!

 

Der Rest ist Geschichte…oder mir einfach entfallen…
daher wird das podling-Team in 2017 neue Eindrücke vom Fanfest in Island sammeln.

fly safe – fly ladylike

Tja Freunde des eisigen, jedoch belebten Weltraums…
was blieb in Erinnerung?!

Da spiele ich eher auf persönliche Erfahrungen, Ereignisse und sonstige Besonderheiten an:

 

wir schreiben also das Jahr 2015 – genauer gesagt den 19.03.2015 : Fanfest – Donnerstag!!!

  • Eine Gruppe enthusiastischer Kapselpiloten der fansite-Gruppierung betritt frohen Mutes die Harpa. Ziel: die Tische der Anmeldung!
    Hi. Tickets für Carl Lauer und Alana Alishee!
    Es dauert einen Moment (einen etwas längeren Moment)
    Öhm, da haben wir hier aber keine Karten!
    Wir haben zwei Tickets über unsere fansite.
    Ach so! Fansite Karten haben wir nicht ;) Die gibts hier nebenan.
    Nur da saß niemand.
    Da sitzt aber keiner?!
    …Schweigen…Grinsen…
    Das könnte auch noch ein wenig dauern.
    ->
    So also erlebten wir unsere ersten Minuten in der Harpa zum Fanfest 2015
    .    (selbstverständlich erhielten wir unsere Karten  ein wenig später)
  • Voller Erwartung und Vorfreude wartet nun eine Gruppe von 7 Leuten darauf, daß die Security die Absperrung öffnet und man die Treppe zum Event erstürmen kann..
    …Sperrband fiel – Eintrittskarten gecheckt – Treppe hoch hechten und schnell nach links abbiegen…
    Was tut also der brave Trupp?! Na, erst einmal die Bar einnehmen und nach Alkohol fragen.
    WIE? Zu früh? Never!
    “Hi! Was habt ihr denn zu trinken im Angebot? Alkohol, meine ich^^”
    “Alcohol?! S
    varti dauði
    .”  (übersetzt “Schwarzer Tod” oder so ähnlich)
    …wir schauten den Barmann ratlos an…
    Bitte was?”
    Brennivín.”
    …nun mussten wir wohl immer noch verwirrt geschaut haben…
    Snaaps!” <– breit lächelnder Barmann
    …Verstehen…
    Siebenmal bitte!
    -> Unsere erste gute Tat war also den Beginn des Festes feucht fröhlich zu würdigen “SKÁL!!!
    Und wie sollte es anders sein, kam auch noch das Videoteam um die Ecke und fand es unheimlich amüsant uns beim prosten und trinken zu filmen. Jippie!
    (Gott sei gedankt, daß es nie gezeigt wurde…)

fly safe – fly ladylike

DieRici

Brandheiß, aktuell und dann auch schon direkt bei uns …

die neusten Neuigkeiten der G-Fleet-Gang !

 

Die Weihnachtsfeier der G-Fleetler sollte das Jahr 2016 harmonisch und spassig ausklingen lassen:

zuerst haben wir uns im HoloCafé niedergelassen – Beweise dafür gibts auf der G-Fleet Homepage,
und weitere pics natürlich auch hier – live, in Farbe und bunt^^.


dann ging es auf einen Glühwein zum nahen Weihnachsmärktchen.
Die Musik dort war sowas von zum Abgewöhnen *würg* , dass der Glühwein schnell inhaliert wurde und wir uns ebenso schnell (oder noch schneller^^) an eine andere Location begaben.

Zur Abendstunde dann, zogen wir locker und HUNGRIG flux rüber zum Thailänder / Laoten “Mekong”.
Und da wurde es später und später und lustiger (ich denke da immer noch verwundert an den Sake, der irgendwie nicht leer gehen wollte^^).

Je später der Abend also wurde, desto anregender gestalteten sich auch die Gespräche.
Und hier kommen sie nun, die News, die sich vielleicht viele schon erhofft hatten,
oder sich denken konnten:
G-FLEET 2017 – cos we play
diesmal mit komplett anderem Erscheinungsbild!

Das Thema, sicherlich nicht schwer zu erraten, wird diesmal etwas mit EVE-Cosplay zu tun haben.
Hierzu hat das Team zur Mithilfe aufgerufen…wer einen/seinen Beitrag leisten will und kann,
wird gebeten sich bei tairon.usaro@g-fleet.de zu melden.

Und sicher wird euch wieder einiges geboten, wenn man die vorangegangenen Treffen mal betrachtet.

 

In dem Sinne:
Alles Gute zum Fest der Feste,
bleibt gesund, verbringt eine schöne arbeitsfreie Zeit – gemeinsam mit Familie und/oder Freunden

fly safe – fly ladylike
DieRici

“Guten Morgen – Na, ausgeschlafen?”
“…schla…was?”
“Ach egal, der wird sowieso überbewertet.”

 

So ungefähr hätte sich am Samstag morgen mein erstes Gespräch angehört…
hätte ich ausser Gebrummel und Gemurre auch nur ein anständiges Wort herausgebracht.
Die Nacht im Hotel war irgendwie viel kürzer als sie laut Uhr hätte sein sollen.
Auto- und Straßenbahnlärm hielten mich/uns in einem nicht gerade erholsamen Dämmerschlaf.
Dazu kam das unheimlich tolle Klima in dem Raum: entweder so warm, daß man alles
von sich strampelte, oder so kalt, daß man wiederum nach der Decke suchte.
Kurzum – der Morgen:

Die Augen waren nur kleine Schlitze, das Schlafshirt auf halb sieben stapfte ich missmutig ins Bad,
sah diesem fremden Etwas entgegen und flüchtete unter die heiße Dusche.
Danach ging es sauber, aber immer noch hundemüde auf zum HPZ…
Start von Tag Zwei unsres Hammer-Events :-P

 

Ein wenig räumen, planen, rumrennen und hoffen, daß man mit allem fertig ist, bevor die ersten
Gäste gegen 10 Uhr eintrudeln.
Frühstück und KAFFEE: belegte Brötchenhälften türmten sich auf zwei Tabletts, dazu Tee
und Kaffee in Mengen
(sage und schreibe 84 liter entschwanden an diesem Morgen auf ungeklärte Art und Weise).
Leider war der Kaffee schneller vernichtet, als nachgebrüht, daher mussten die Besucher
oft warten und die Frage nach frischem Kaffe war die Einzige um die sich alles drehte…

Während im Vortragsraum die ersten Gastredner loslegten, trudelten nach und nach
noch ein paar wenige Kapselpiloten ein.
SCHÖN, daß vielen von euch die Entfernung sch… egal war und ihr euch das Event nicht entgehen lassen wolltet.
Da der Samstag generell für die Redner und ihre Präsentationen verplant worden war,
ging es auch pünktlich los.
Gäste wie Killah Bee, CCP BunnyVirus, C4w3, Del Torres, Der Bischof und Jezaja sprachen zu relevanten und/oder interessanten Themen.


Zwischendrin schlug der Caterer wiedereinmal zu, um uns mit Erbsen- und Lauch-Kartoffel-Cremesuppe zu versorgen; auch hier gab es reichlich Brötchen.

Bevor dann ‘endlich’ die Hauptpreise verlost wurden, startete das Blogger-Panel, bei dem
sage und schreibe acht Blogger auf der Bühne Rede und Antwort standen…saßen^^

Degestus Chene, Neovenator, Jezaia, Tiberius Zol, Gramek, Der Bischof,

 Carl Lauer, [Larissa] und “Ich, ich, ich!” *grins*

Da ich sie eben schon erwähnt hatte…Preise Preise Preise:
neben den üblichen kleineren Gewinnen zwischen den Präsentationen, gab es als Highlights
eine EVE Outtakes Zeichnug,eine gravierte Faction-Vase, viermal die signierte Ausgabe von
“The Art of Eden” und eine von der G-Fleet Orga gesponserte Oculus Rift.


Auch die Wunschbeutelziehung wurde auf der Bühne vollzogen; “Glücksfee” Larissa zog einen Gewinner nach dem anderen aus einem Pulk von Zettelchen.


Die “Silent auction”, bei der man zugunsten der Hilfsprojekte Broadcast4Reps und Care4Kids ISK-Beträge auf einige spezielle Dinge bieten konnte, bildete den krönenden Abschluss.


(“Steingut bis Saugeil” Zitat Carl Lauer)

Nun aber wieder zurück zur gemütlichen Runde:
während der Verlosung rollte das Abendessen heran und wurde bei mir im Eingangsbereich aufgebaut.
Spanferkel, dazu Kartoffelauflauf und Krautsalat – einfach superlecker !!!
Jetzt noch ein kühles Bierchen und der Tag war ein voller Erfolg *wehe ihr seht das anders^^*

 

PS:


Na, wer hats gesehen?
Hatten wir doch auf der G-Fleet eine Sprayer-Ecke, wo man sich ein EVE related Tattoo auf die Haut sprühen lassen konnte. Schon irgendwie cool.

blablabla

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Gruß an alle Kapselpiloten,
ich hoffe ihr seid wohlauf und munter!

Dieses Mal werde ich von der G-Fleet 2016 berichten; jedoch nicht als Teilnehmer dieser wirklich gradiosen, phänomenalen Veranstaltung, sondern als Mitglied der krassen Orga…

ihr seht schon, wie objektiv ich bleiben kann … not!

 

Eigendlich sollte der Freitag für mich genauso beginnen wie bei den Anderen aus der Orga, doch Schule, Bus und Bahn (und so die ein oder andere Sache) halfen mir, mit einiger Verspätung im HPZ einzutrudeln. Während Carl am Liefereingang mit auf den Caterer wartete, düste ich also schnell hinein in die gute Stube, um Irma und Tairon flux beistehen zu können. Beim Check-In war der größte Andrang jedoch schon längst vorbei…

Die meiste Zeit verbrachte ich zusammen mit Irma im Eingangsbereich, viele Gesichter die ich kannte und auch viele die ich noch nicht kannte…
Kapselpiloten, wohin das Auge reicht.


In meiner ersten kleine Pause zog es mich durch die Räumlichkeiten, hatte ich doch noch die Rohfassung des HPZ im Kopf und noch keine Ahnung, wie alles nun aufgebaut, geräumt und dekoriert aussehen mochte.
Das erste, was sofort ins Auge fiel…KLAR…die herrlichen Valkyrie-Banner in rot und blau, die die Zocker-Bühne säumten.

Das HoloCafe hatte es mir als nächstes angetan, also schlenderte ich hinein, riskierte den ein oder anderen Blick auf die Tester/Spieler und freute mich über den Anklang.
Inzwischen lief die Begrüßungsrede an und ich machte mich wieder auf zum Check-In. Dort war noch einiges zu regeln, und auch vorzubereiten.
Unser “Weltraumkrümel” stand mit helfender Hand zur Stelle und sorgte dafür, dass die Knabber- und Naschsucht auf dem Event nicht zu kurz kam. Neben Chips, Flips, Salzbrezeln und Erdnüssen wurde auch Haribo in verschiedenen Sorten auf den Tischen verteilt.

Der nächste interessante und für mich wichtige Termin, war die Vorstellung der etikettierten Shots aus Eigenherstellung und die Übergabe einer Musterflasche an die sponsernden corps.

Hier nochmal ein herzliches DANKESCHÖN an:
EVE University und ihren “Wiki Vindicator”
Red Frog Freight und den erdbeerigen “Red Frog Rush”
XSAUX und den feurigen “Weapons Overheater”
ZET mit ihrem “Blue+Standing”
und last but not least

Hendrik für den “Clone`s Remorse”

Natürlich darf man auch hier nicht vergessen, dass wir – wie auch im letzten Jahr – ein paar tolle Biere aus der New Eden-Brewery am Start hatten.

…nebst dem unverwechselbaren, unvergleichlichen…

Na, merkt ihr, wie in meiner doch recht trockenen Erzählung trotzdem der Stolz mitschwingt?!

Alles in allem habe ich von den anderen Dingen die um mich herum so abliefen kaum etwas mitbekommen. Doch das, was für mich am meisten zählt, nämlich der Kontakt zu all den anderen Kapselpiloten, kam beileibe nicht zu kurz…
wer sich mit mir auf den ein oder anderen Plausch eingelassen hat, weiss was ich meine. *knuffel*

Je später es wurde desto lauter knurrten die Mägen, also eröffneten wir das Buffet unserer Grillmeister von der Bar 95. Würstchen, Schwein und Pute, dazu Kartoffel- , Kraut- und Nudelsalat, Brötchen in Massen und ein  *ich tippe mal auf*  Knoblauch-Kräuter-Dip.
Doch der Samstag sollte das Ganze noch toppen^^

Nach dem Gelage, bestehend aus Fleisch (usw.), Bier, Schnaps und Knabberkram starteten wir das Abendprogramm.
Welches Abendprogramm?
Tja Leute, aufgerufen wurde zu BierPong und dazu reichten unsere Spieleleiter Kaffe-Schoko-Sahne-Likör oder wahlweise einen Birnenschnaps pro Punktverlust.
Da jeder Spieler 4 Leben hatte, kann man sich also vorstellen welch feucht-fröhliche Runde das war.

Zwei 1,5 l Pullen Likör und ca. 600 ml Schnaps sind verspielt worden…
… ihr wart einfach spitze!  *knuutsch*

Für mich war danach Aufräumen angesagt und das war somit auch der Ausklang des ersten Event-Tages. Ich sehnte mich nach einem gemütlichen Bett und etwas Schlaf…

Samstag morgen

Ein Schwenk zur Zitadelle vor Ort, aus einem der Quartiere erscheinen zuerst Haare,
dann der Kopf und

uuuuuuuuuh
ein lebender Toter – oder doch nur ein Kapselpilot der unter BlueStanding etwas falsches verstand?!

 

Dazu muss ich etwas weiter ausholen:

Freitag Abend

Ein geselliger Roam startete mit GateCamp – Kollegen. Feucht fröhlich wurde gefeiert
und Bier abgepumpt^^

Ein viel zu neugieriger Kapselpilot musste aber unbedingt das Heimatsystem verlassen,
um ohne Rückendeckung im Nachbarsystem zu scouten.

Soll heißen: Im Nachbarpavillon wurde ein Saufspiel gestartet und dies konnte sich jemand
nicht entgehen lassen…
Ich kann dazu nur eine kluge Anmerkung in den Post schmeissen:

Scoute nie in fremden Systemen ohne eine passende Rückzugsstrategie!

Kaum war die bait also gelegt (Schnaps – Saufspiel…eigendlich voll durchschaubar),
hagelte es Bubbles und ein Totalverlust auf voller Linie war nicht mehr abzuwenden.

Diese bait war also ein gelungener Volltreffer!

Man sollte sich eben gut überlegen, mit wem man sich anlegt. Das musste unser Kapselpilot
am eigenen Leibe erfahren.

 

Samstag morgen also konnte man deutlich erkennen, dass…

“…der Clusternote mitten im fight abgestürzt war…”
“…der Kopf scheinbar noch in einer Bubble festhing…”
“…der Pilot nur noch mit 3% in struc rumdümpelte…”
“…der ReinforcementTimer noch lange nicht seinem Ende entgegen tickte…”

 

Kurzum:

Der Kampf zwischen Cpt. Morgähn, T-Simon, Paul Anar, Francis Khana und August Tyna
wurde immer noch in Kopf und Magen ausgefochten.

Dieses BlueStanding wird wohl jedem Anwesenden des GateCamps noch recht lange

in Erinnerung bleiben…

 

 

Don’t drink and fly
DieRici

 

Falls mich jemals jemand nach einem Synonym für das GateCamp von EMSI fragen sollte…
EXTRAVAGANT
…nichts anderes trifft es genauer.

 

Am letzten Freitag war es soweit – die podlingCrew betrat das System, ankerte erst einmal
eine Zitadelle und traf auf einen extrem gut gefitteten Haufen an Kapselpiloten;
alle bereit für den FreitagAbendRoam.

 

Pavillon an Pavillon, darunter standen, neben Kaffeemaschine, Padmaschine, Kochplatten
und 2 Kühlschränken auch eine…

… gleich kommt es …
… Zapfanlage !

Oh, ich verbessere mich:
es waren ZWEI – ja, tatsächlich zwei Zapfanlagen !!!
Hier wurde nicht Gas geminert sondern Bier verdampft :P

 

Der Grill war angeheizt … nach dem Aufbau unserer Zitadelle wurden wir mit einem
frischgezapften Bier begrüßt … Urlaubsfeeling pur!

Und da war es auch schon – das Gefühl “Willkommen” zu sein – ganz egal, ob man aus einer
anderen corp stammt, oder sonstwie mit EVE zu tun hat.

 

Auch kulinarisch wurde man vollkommen eingelullt:
Freitag gab es Bohnen vom Grill und selbstverständlich Mengen an Fleisch und Würstchen.
Dazu wurde; und da muss ich mein zweites Lob aussprechen
(das erste ging an die Anwesenheit der Zapfanlage^^);
unheimlich leckerer Käse und Wein in Umlauf gebracht.

Samstag starteten wir mit frischen Brötchen und Kaffee in den Tag, legten zum Mittag
noch etwas Fleisch und Wurst auf den Grill, nur um Abends mit einem SAULECKEREN Risotto
verwöhnt zu werden. Ganz klar Lob Nummer drei !!!
Klar, dass nach dem Risotto, was fair auf alle aufgeteilt wurde, die sich in die Schlange stellten,
noch mehr Fleisch auf dem Grill landete.

 

An beiden Tagen und Abenden saß man gemütich zusammen, redete so über dies und das
und lies sich das ein oder andere Bierchen schmecken.
Ein rundum gelungenes, gemütliches Treffen – freundschaftliche Athmosphäre und ein geselliges Miteinander.

 

Nun noch ein Lob in eigener Sache:
Ein ganz großes und dickes DANKESCHÖN für euren netten Umgang und das Vertreiben
der Langeweile der anwesenden Nachwuchspiloten.
Ihr seid echt klasse!

 

Macht weiter so,
vielleicht bis zum Jubiläum in 2017
fly safe and keep it up
DieRici

Hallo Kapselpiloten!

Viele haben sich gewundert, das es letztes Jahr zur GamesCom kein offizielles Spielertreffen von CCP gab…

Eure Wünsche wurden erhört! ;-)

Im Forum hat CCP Shadowcat ein offizielles Spielertreffen im Rahmen der GamesCom 2016 angekündigt! Die Spieler werden gebeten in diesem kleinen GoogleDoc eine kleine Info zu hinterlegen, damit CCP mit der Teilnehmerzahl besser planen kann.

Die genaue Location wurde noch nicht verraten, wir dürfen also gespannt sein, ob es wieder eine exklusive Location wie in 2014 wird. :-)

Ich habe mich bereits eingetragen und freue mich schon riesig auf das Treffen!

Nachtrag:
Die Location wurde bekannt gegeben: Das Treffen wird in der Brauerei Heller statt finden.
Anschrift:
Roonstraße 33
50674 Köln

 

o7

Carl

  Die G-fleet hats raus ihre Piloten zu begeistern:
 

               Achtung                                                           Achtung


Ankündigung eines “Specials” exklusiv von der G-fleet für die G-fleet 2016

Transportierbar, G-fleet und Bar 95 präsentieren:

die G-fleet Space-Shots

 

Dies ist ein Aufruf an alle interessierten Corps!

Space-Shots brauchen ein Outfit!!!

 

Sponsert einen Shot, indem ihr einen Etikett-Vorschlag erstellt, ihn an die G-fleet sendet
und somit euer ausgewähltes Getränk betreut.
Stimmige Namensergänzungen sind erwünscht!

 

Als Dankeschön wird an jede corp deren Label auf den Flaschen landet, eine eigene 0,5l Pulle verteilt!

Ebenso wird das beste/ausgefallenste Etikett prämiert.

 

Auf die kreativen Ideen sollte man gespannt sein!!!

 

PS: Die Kapselcreme wird als “Renifran Kapselcreme” bereits gesponsert  !!!

 

Und eines ist mal klar:
Wahre Piloten fitten dual  prob … shot! ^^

[Zitat: CarlLauer]

 

Die Kellerecke wurde aufgeräumt und eine neue G-schichte kam zum Vorschein:

 
 

               Achtung                                                           Achtung

 

Ankündigung eines “Specials” exklusiv von der G-fleet für die G-fleet 2016

Transportierbar, G-fleet und Bar 95 präsentieren:

 

die G-fleet Space-Shots

 

Diesmal hat sich das Team der G-fleet etwas besonders Kreatives einfallen lassen…
an beiden Veranstaltungstagen werden eigene Shot-Kreationen made by Transportierbar ausgeschenkt.
Neben dem selbstverständlichen Grundbestand an Bier, Wasser, Limo, Cola…


hier die Liste der Shots (0,2 cl):

 

 

Damsels Finest

Exotic Dancers Glory

Vindicator

Weapons overheater

Drifterblut


…und last, but not least…


…Trommelwirbel…


Kapselcreme – das Original?!

(ohne Lemont-Geschmack)