Hallo Kapselpiloten!

Es ist, wie es immer ist: Man hat viel zu tun und noch massenweise Dinge auf der ToDo Liste, die eigentlich höher priorisiert sein sollten… Und dann passiert es: Man sieht aus dem Augenwinkel irgendwo etwas und … BÄMM! DAS muss ich haben!!! ;-)

Bereits beim Fanfest 2015 hatte ich die Gelegenheit mich mit Virtual Reality ausseinander zusetzen. Das kleine, unscheinbare Handygame Gunjack wurde damals exklusiv für die Plattform “Gear VR” von Samsung entwickelt. Zur G-Fleet 2015 brachte CCP Phantom dann ein Headset mit und ich konnte das Spiel weiter ausprobieren.

Im Laufe der Zeit wurde es bei mir ruhig um dieses Thema. Auf der Gear-VR Hardware prangert mittlerweile ein Oculus-Logo und die passende Handy-Hardware ist “für mal eben so” doch etwas teuer. Irgendwann habe ich dann Gunjack komplett aus den Augen verloren…

 

Tja… Bis letzte Woche!
Im T-Punkt hab ich zufällig ein VR Headset gesehen. Der Name “Lenovo Mirage Solo” sagte mir gar nichts. Aber das DayDream Logo auf der Seite, das kannte ich! Nach einem interessanten Gespräch mit einem der Angestellten, habe ich das Headset dann ca. 30min ausprobiert. Technische Details konnte mir der Mitarbeiter leider nicht mitteilen. Also erst mal eine Nacht drüber schlafen und das Internet befragen.
Internet sagte dann: Ja, “Gunjack 2: End of Shift” läuft auf DayDream Systemen. Und dann sagte mein Kopf… … “Shut up and take my money!!!”

Gesagt getan: Headset mitgenommen und zuhause eingerichtet. Google Account einbinden, WLan einrichten und ab in den Google Playstore.
Für 10,99€ Gunjack 2 gekauft und sofort ne Stunde gedaddelt. :-P

Während das alte Gunjack auf der Gear-VR anfangs noch den Eindruck einer Tech Demo (was es in Island damals ja auch noch war :-)  ) machte, wird bei Gunjack 2 nicht gegeizt: Das Spiel hat einen Story-Mode, verschiedene Challenge Modi und auch einen Online Modus. Der generelle Sucht-Faktor vom alten GunJack ist dabei nicht gemindet worden! ;-)

Wer noch keinerlei VR Hardware hat und ein mobiles System haben will, das auch unterwegs genutzt werden kann:
Die Lenovo Mirage Solo ist zur Zeit bei der Telekom in (fast) jedem T-Punkt als Sonderangebot zu bekommen! Preis liegt noch bis zum 25.10.2018 bei 299€! Ich habe extra bei diversen Online-Preisvergleichen geschaut; der Preis ist unschlagbar! :-)
Sollte trotzdem jemand das Teil (so unwahrscheinlich es auch sein mag) irgendwo günstiger finden: Verratet es nicht meiner Frau! Noch ist der W.A.F (Woman Acceptance Factor) gegeben… :-P

 

 

 

 

 

 

o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

Lange hab ich nachgedacht, welchen Titel ich über diesen Post setzen kann. Lange habe ich auch über das Thema selber nachgedacht… Mails gelesen, PNs, Foren gewälzt, Twitter-Posts studiert, Facebook…

Es geht um die aktuellen Geschehnisse bei CCP Games.

Diese Woche sind Informationen an die isländische Presse durchgesickert. Wäre das nicht passiert, wären vermutlich auch noch keine persönlichen Statements der Leute im Web zu finden. Hier der Link zum Artikel im Iceland Monitor, per Google übersetzt.

Die offizielle Aussage war zuerst, daß man sich aus dem VR Bereich zurückziehen würde. Das Geschäft sei aus vielen Gründen nicht lukrativ genug. Aus diesen Gründen würde man das Office in Atlanta komplett schließen und das Office in Newcastle verkaufen, sobald man einen geeigneten Käufer dafür habe.
Konkretere Aussagen waren kaum zu finden, erst als nach und nach betroffene Angestellte sich zu Wort melden, wurden auch Forenbeiträge zur Beruhigung der Spieler verfasst: Der Support der Games würde bestehen bleiben und der Betrieb würde auch weiter gehen. In welchem Umfang und durch wen, das könne man zur Zeit noch nicht sagen.
Durch den Rückzug aus dem VR Geschäft könne man sich wieder dem eigentlichen Kerngeschäft widmen und EVE Online besser weiterentwickeln.

An dieser Stelle werden die meisten Spieler vermutlich bereits aufgehört haben, die News zu verfolgen, wenn sie überhaupt schon Wind von der ganzen Geschichte bekommen haben… Betrifft ja nur VR Krams… Ist das so?

Aber was passiert denn da genau?

Wie sich schnell rausstellte, sind wesentlich mehr Mitarbeiter von diesem Umbau betroffen! Über Twitter meldeten sich immer mehr Leute, um ihren Abschied bekannt zu geben. Darunter auch CCP PerlJive, die beim diesjährigen Fanfest zum Beispiel mit CCP Punkturis zusammen den Q&A Roundtable “Little Things” abgehalten hat. Sie ist QA Analyst, also für Qualitätskontrollen zuständig. Hm… klingt erst mal nicht nach VR…
Dann las ich, das CCP Logibro gekündigt wurde. Für die Leser, die ihn bzw. sein Aufgabengebiet nicht kennen: Er ist im Community Team unterwegs, betreut den Bereich des Fansite Supports und kümmert sich um den Turnierserver Thunderdome. Er ist einer der Hauptansprechpartner für das bekannte Alliance Tournament. Das ist schon ein heftiger Schlag… und auch hier: Er hat nichts mit VR zu tun…
Als nächstes kamen Meldungen von CCP Manifest (PR and social Media) und CCP Leeloo (Community Dev) sowie CCP Shadowcat (Project Management & Localization). ÜberFacebook las ich dann, daß CCP Phantom auch betroffen ist (gepostet von seinem privaten Account)!

Mit CCP Phantom und CCP Shadowcat sind DIE Community Devs betroffen, die für Deutschland zuständig sind. Dazu auch noch maßgeblich an der Lokalisierung des Deutschen Clients arbeiten und das deutsche EVE Forum pflegen. Sie versorgen die deutsche EVE Community mit Informationen, planen Events (z.B. das GamesCom Treffen) etc…

Wie man also schnell erkennen kann, sind hier definitiv NICHT nur VR Themen betroffen! Viele Mitarbeiter, die maßgeblich an EVE-Themen arbeiten sind auch betroffen!

Wenn man sich das Community Team nun genau anschaut, dann sieht man schnell, das ausser CCP Guard und CCP Falcon eigentlich nur noch CCP Tara (Project Management Specialist) da ist. Sie dürfte den Meisten bekannt sein über den CCP Twitch Kanal, wo sie bei großen Events den Kanal moderiert, Giveaways abhält und mit der EVE TV Crew für das Videomaterial der Streams sorgt. Wie man mit dieser geschrumpften Community-Truppe ein Fanfest 2018 und 2019 abhalten kann, wird sich noch zeigen. Auf eine Frage zum Fanfest 2019 hatte CCP Guard auch noch keine Antwort parat, außer “We have time to figure that out”.

(( Die Liste der betroffenen CCP Mitarbeiter wird immer länger. Unter anderem Sveinbjörn Hafsteins, der vielen als Mitglied von Permaband bekannt ist, der hauseigenen Band, welche zu jedem Fanfest einen Song veröffentlicht hat und stets beim Fanfest live auftritt.))
*Korrektur an dieser Stelle: Sveinbjörn hat bereits vor 3 Monaten selber gekündigt. Seine Kündigungsfrist ist jetzt abgelaufen. Danke für den Hinweis! Sein Post unter dem von CCP Guard war leider irreführend…

 

Auf Rückfrage bekam ich die Info, daß der CSM bereits ein Meeting abgehalten habe und die Spieler sich vorerst keine Sorgen machen müssten. Leider durften vom CSM keine Infos weitergegeben werden. Man hoffe, daß es noch weitere Infos von CCP an die Spieler geben werde…

Die Auswirkungen dieser ganzen Umbauaktion auf die Spieler und das Spiel läßt sich also noch nicht wirklich abschätzen, dazu fehlen immer noch einige Details. Ich persönlich habe aber bereits sehr große Bedenken: EVE besticht seit 2003 durch seine hervorragende Community. Jetzt alle “Verbindungsleute” zu kündigen, finde ich gelinde ausgedrückt “gewagt”…
Merkwürdig ist es außerdem, daß man vor wenigen Wochen in EVE Vegas noch große Pläne vorstellt für die nächsten 2 Jahre und dann von Heute auf Morgen so viele Leute abkündigt.
Ich hoffe, daß alle betroffenen CCP Mitarbeiter auf ihren Füßen landen werden und schnell woanders einen Job bekommen. Viele von ihnen habe ich persönlich kennengelernt und zähle sie mit Stolz zu meinen Freunden!

#EVE isFamily #WEareEVE

 

fly save
o7
Carl

 

Hallo EVE Veteranen! ;-)

Für den Fall, daß es wirklich der Ein oder Andere noch nicht mitbekommen hat: am 26.09.2017 startete das neuste Update für EVE Valkyrie. Aber es war nicht irgendein Update oder “nur” ein Content-Update… Die Entwickler haben das Spiel auf links gekrempelt und die größte Einstiegs-Hürde entfernt: No need for VR anymore!

Korrekt: Valkyrie ist ohne VR-Headset spielbar!

Desweiteren wurde der Preis etwas gesenkt. In Steam ist es zur Zeit für 29,99€ anstelle 39,99€ zu haben. Wer schnell zuschlägt, der kann auch noch das Drifter-Pack Bundle abstauben für 29,73€ (beinhaltet ein 4,99€ DLC und ist trotzdem noch 26 Cent günstiger als normal ;-)  )

 

 

 

 

 

 

Der Release des Updates mit dem Namen “WARZONE” wurde ordentlich gefeiert mit diversen Live-Streams und Double-EP Tagen.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, das Spiel sofort zu kaufen und anzuspielen. Da ich kein eigenes VR Headset habe, konnte ich bis jetzt nur beim FanFest und auf der G-Fleet die PC Version anspielen. Die Playstation Variante hatte ich auch bei einem Kumpel angespielt.
Meiner Meinung nach sieht das Spiel ohne VR noch besser aus, weil die Grafik-Auflösung der Headsets leider beschränkt ist. Andererseits scheint das Spiel etwas langsammer: Ohne die Kopfbewegung wirkt das Spiel nicht mehr so hektisch. Vielleicht fehlt mir auch einfach das Adrenalin, welches bei den ersten Flügen mit Brille noch ausgeschüttet wurde… ;-)

Ich persönlich bevorzuge mittlerweile übrigens die Steuerung per Tastatur und Maus. Damit fällt mir das Zielen einfacher als mit dem Gamepad. Wer aber das Zielen per Gamepad von Konsolen gewöhnt ist, der wird mit Gamepad vermutlich besser klarkommen. Das muss wohl jeder für sich selber ausprobieren.

Mein Fazit: Es wurde Zeit! Von vielen EVE Spielern kam im Laufe der Zeit das Feedback, daß sie kein VR Headset haben, aber dennoch gern mal Valkyrie anspielen würden. Haut rein Kollegen! Mein Rufzeichen InGame ist “Carl Lauer”, was auch sonst… ;-)

fly save
o7
Carl

Willkommen zum Fanfest und die Zukunft der VR

 

Alles Dargebotene nur grandios zu nennen spottet jeglicher Beschreibung.
Allein der Trailer für Valkyrie sorgte für ein gröhlendes, begeistertes Publikum und man brach in Beifallsstürme aus. Der Trailer lief direkt zweimal nacheinander und die Begeisterung ebbte nicht ab. Phänomenal, wie ein ganzer Saal derart inbrünstig jubeln kann.

 

Aber beginnen wir am Anfang:
Wir haben bereits 12 Jahre EVE erlebt, also ist dies das 11. Fanfest in Island. Und es ist auch mit 1200 verkauften Karten das zweitgrößte überhaupt. Getoppt wurde die Teilnehmerzahl nur vom vorherigen 10-jährigen Jubiläums-Fanfest 2014 (knapp 2,5 mal so viel).

 

Hilmar Petursson selbst brachte all die Fakten ein und erfreute uns mit weiteren Details.
„…we will lock down the sun … on Friday…“
Große Worte, aber auch ein ebenso großes Spektakel, welches direkt vor der Harpa schön zu erleben war. Aber ich schweife ab! Jetzt geht es doch erst einmal nur um die Eröffnung und die ersten Informationen die unsere Gedanken dominieren sollten.

 

Alle Contents wurden kurz angerissen, dabei dürften sie uns bereits seit Monaten bekannt sein.
Bei der Frage wie viele EVE Online-Spieler  im Saal säßen, hörte man nur Stimmen über Stimmen, Gepfeife und Jubelrufe. Hingegen meldeten sich auf die darauf folgende Frage nur eine handvoll Leute.“How much Dust players are here in mainhall?“ (<- kein Zitat, lediglich eine inhaltliche Zusammenfassung der Frage)

 

Und dann folgte ziemlich schnell das Thema VR und die Verknüpfung zu EVE: Valkyrie.
–  Vor zwei Jahren stellte man das geplante Projekt EVE:Valkyrie der breiten Öffentlichkeit vor. Es wurde beträchtlich daran gearbeitet, sodass der enorme Sprung in der Weiterentwicklung des Projekts eindeutig sichtbar wird.
– Executive Producer Owen O’Brian sprach über den Online-Shooter Valkyrie.
Die Hintergrundgeschichte wurde vorgestellt. So war für jeden klar, dass sowohl ein Bereich für Mehrspieler, als auch für Einzelspieler generiert wird.

Rán Kavik, ein weiblicher Gallente Navy Pilot, ist der Hauptcharakter und somit Angelpunkt der Geschichte. Sie wird während eines Kampfeinsatzes getötet, erwacht dann in einer geheimen Klon-Base der Guristas und deckt dort deren ungewöhnliche Machenschaften auf. Also spaltet sich Ran ab, gründet das Valkyrie-Geschwader und alles weitere nimmt seinen Lauf…

*Die Story klingt so normal wie jede andere, mit der ein Shooter beginnt oder beginnen kann. Doch damit endet hier jeglicher Vergleich zu all den anderen Spielen die mir/uns bekannt sind…*


Im Spiel ist Rán der Mentor des Spielers. Sie wird gespielt (bzw gesprochen) von Katee Sackhoff, die jedem noch als Starbuck aus Battlestar Galactica bekannt sein sollte!

 

Dann, ganz nach dem von Hilmar vor einigen Minuten  angesprochenen Fokus:
LESS TALKING – MORE ACTION !
begann der Trailer für Valkyrie!
Eine Ruhe breitete sich in der Halle aus, die fast schon gespenstisch wirkte. Doch wurde diese Stille schon wenige Sekunden später von Beifall abgelöst, der seinesgleichen suchte.

ENJOY
EVE: Valkyrie VR Gameplay Trailer Pre-Alpha – Fanfest 2015
ENJOY

 

Da bleibt doch kein Auge trocken,…
da fehlten selbst mir die Worte…