Tja, wie soll ich mit meinem dröhnenden Kopf nur den Tag überleben, diesen Text beginnen und zu einem zufriedenstellenden Ende/Ausklang führen?

Aber soviel sei gesagt: trotz alledem habe ich auch an diesem Abend ein gemeinsames “SKAAAAAAL”  nicht ausgeschlagen *auweh*

Aber beginnen wir irgendwo nach dem Aufstehen, Frühstücken, 30-35 Minuten Bus fahren und Weg per pedes zum Compagnietheater hinter sich bringen…
…die Sonne schien, es war warm und ich war voller Erwartung an diesen Tag.
Draußen noch schnell den ersten bekannte Gesichtern einen Guten Morgen gewünscht, dann eingecheckt und die goody-bags abgecheckt.
Inhalt?
Ja klar war was in den Tüten drin:
ein EVEsterdam-Shirt (sogar extra Ausführungen in Damen-, Herren- und Übergröße – da wurde an jeden gedacht)
ein richtig starker EVEsterdam-PIN und
Claimcodes durften auch nicht fehlen
goody Bag EVEsterdam
Zwei glückliche Besucher wurden Besitzer eines “Golden Ticket”, welche jeweils mit 20 Milliarden ISK die Piloten-Kasse auffüllen würden. Hier ist ein dicker Applaus an die edlen Spender und natürlich an die Gewinner selbstverständlich.

Nun hieß es erst einmal warten und es sich auf der unteren Etage gemütlich machen, das Namensschild ausfüllen und weitere Opfer für Gespräche suchen.
Um 12 Uhr eröffnete Diedra Vaal den EVEnt, konnte sich an ca. 300 Besuchern erfreuen und gab uns einen Abriss über das folgende Programm.


Als extra Anreiz wurde nach jedem Programmpunkt eine kleine Verlosung durchgeführt. Namen wurden aufgerufen und bei Anwesenheit Preise ausgegeben bzw. an die accounts versendet.

CCP Starbug brachte uns den aktuellen Valkyrie Fortschritt näher. Etwa um 13.30 Uhr begann der Vortrag, in dem es um verschiedene Probleme und deren Lösungen und Lösungsansätze ging. Weiterhin warte ich gespannt was da noch so alles kommen wird ;)

Tairon Usaro war als nächster im Ring – mit weiblicher Unterstützung hielt er bei 1500 eine umfangreiche Präsentation. “EVE Player Meets” war das Thema und es wurde sich sichtlich Mühe gemacht jeden anfallenden Aspekt einzubinden. Angefangen von der Planung, über Zeit- und auch Geldinvestitionen bis hin zu Risiken, aber auch dem enormen Spass den man haben kann.
Der entscheidende Faktor war die Größe eines Treffens – aus ihr ergeben sich entsprechende Fragen, Handlungsspielräume und Pflichten, etc…
Die anschließende Fragerunde wurde von Spielern mitgestaltet, die selbst schon das ein oder andere Treffen auf die Beine gestellt hatten. Hier für mich/uns interessant war CARL LAUER, der u.a. die diesjährige RL-Fleet Ronshausen durchstartete.
EVE player Meets EVEsterdam
Wissen wollten die Anwesenden jedoch anscheinend nur, was das schönste /schrecklichste Ereignis auf den organisierten Treffen war; wie viele Treffen man generell schon veranstaltet hatte und was einem selbst am Besten an diesen Dingen gefiele.

Dem Vortrag um 16 Uhr 30, gehalten von Stranger konnte ich trotz plötzlicher Müdigkeit sehr gut folgen. Er sprach verschiedene Bereiche des Themas “EVE-Cosplay” an. Die verschiedenen Möglichkeiten sich Kostüme, Waffen und weiteres selbst herzustellen waren interessant. Make-up und Kleidungsvielfalt waren nur zwei der Dinge, in die er einen Einblick gewährte. Danach bekam ich richtig Lust es auch einmal zu versuchen – jedoch schneidere ich ja schon genug an Karnevalskostümen und/oder Sonstigem rum. Vielleicht einmal in Zukunft – wer weiß ^^

Der letzte Vortrag, von keinem lustigeren als CCP Bettik gehalten, startete 18 Uhr. Er gab dem Team Five-O Namen und Gesichter^^, erklärte dabei Funktionen und Aufgaben der einzelnen Mitglieder und verflocht das Ganze mit viel Witz und Humor.
Danke – ich habe gut und gerne gelacht ;)

Die anschließende Reinigungs- und Aufräumpause (19.30 bis 21.00 Uhr) nutzten wir zusammen mit Tairon und einer echt netten Gruppe, um bei einem nahegelegenen Thailänder Reis und Beilagen zu vernichten. Mit vollgefutterten Bäuchen entstand dann auch dieses Gruppenbild.


Die folgende Party startete mit Live-DJ, open Bar und viel, viel, viel … was auch immer…!  Ich konnte und wollte die “Skál” ‘s nicht zählen, aber Spass machte es allemal.
Open Bar – für alle die damit nichts anfangen können – heißt nichts Geringeres, als dass CCP eine ganze Stunde lang die Getränke übernahm. Was ein Knaller – und sicher nicht nur von mir ein riesiges DANKESCHÖN dafür!!!
Welche Sorten an Alkohol während dieser Zeit vernichtend erschlagen wurden – oder einfach nur siegreich ausgetrunken – weiß ich nicht mehr so genau. Eines lässt sich jedoch trozdem sagen: es war nicht gerade wenig.
open Bar EVEsterdam
Mein letztes Getränk sollte nur ein simpler Wodka-Lemon sein (alle anderen in Frage kommenden Mixturen waren leider restlos dahingerafft), doch habe ich dabei nicht beachtet, dass ein WL in Amsterdam einfach nur Wodka mit ner Scheibe Zitrone ist…
na dann…

PROST  oder besser SKÁL !

 

PS: Ein Bericht für den Sonntag fällt jedoch aus – da ich mich an dem besagten Tag bereits auf der Rückreise befand. Sorry, das nächste Mal klappts bestimmt!

…oder die Suche nach dem Bier

 

Relativ zeitig verließ unsere Gruppe das Hotel, raste mit dem Bus hinein in die City und
schon begann die Suche nach…
nein, nicht dem Treffpunkt am “Dam” – sondern die Suche nach Fleisch!
Ich für meinen Teil hatte einen Riesenhunger und wollte nur noch Steak auf dem Teller liegen sehen.

Wer Amsterdam kennt, weiß dass man hier nicht nach einem Restaurant suchen muss –
das Restaurant sucht dich. Nur auf eines einigen sollte man sich in der Gruppe schon.

 

Nach einem wirklich guten Pfeffersteak – genau so wie ich es erhofft hatte – wählten wir
den Weg direkt ins “Het Schuim”, dem letzten Treffpunkt des angesetzten Pub Crawls.

Dort erst einmal DScan gecheckt und uns ‘nen ruhigen Mond gesucht um unsere Pos zu verankern.
(sprich: Fahne auspacken, Plätze sichern und watchlist im Auge behalten^^)

Da zu diesem Zeitpunkt noch kaum andere Kapselpiloten angekommen waren, orderten wir
den ersten cycle Getränke und machten es uns gemütlich…

Nach dieser Runde (meine erste und auch die letzte dieser Marke) ist mir nun ein für allemal klar:
“Amstel” schmeckt mir rein gar nicht – schmeckt es überhaupt nach irgendwas?…oO

Dann, als wir schon fast zweifelten, dass heute noch etwas geschieht, füllte sich das Overview
und blues, reds und neutrals sprangen ins System.

Alles sammelte sich vorrangig vor der Bar und die Gespräche fanden ihren Anfang.
Het Schuim EVEsterdam
Zeitweilig unterhaltsam war ein Kapselpilot von BRAVE – trug er doch eine zum Cape
umfunktionierte Corpfahne…
…ist es ein Vogel – ist es ein Flugzeug – nein, es ist Brave-man…
Dies war ein guter Auftakt zu reichlich Unterhaltung und weniger Niveauvollem!

Ein paar Jungs von Public Enemy waren da und bildeten eine nette Runde – auch mit
einigen Goons ließ es sich locker schnacken – und obwohl mein eingerostetes Englisch
erst mal wieder geölt werden musste (mit Rum-Cola oder so), klappte es doch wie am Schnürchen.

Leider endete der Abend für mich/uns pünktlich mit Abfahrt des letzten Busses in Richtung Hotel…
…so um 2.55 Uhr sank ich müde und platt ins Bett, nur um am Samstag um 8.30 Uhr mein Frühstück
zu inhalieren.

Als wir dann ein wenig später gemeinsam in den Tag starteten,
…uns also wieder in die Innenstadt Amsterdams begaben, war das auserkorene Ziel das
Compagnietheater .

 

Hallo Kapselpiloten!

Leider kam ich gesundheitlich nicht früher dazu, meinen Bericht zu schreiben und die Bilder hoch zuladen… Sorry dafür!

 

EVEsterdam!
26. und 27. September 2015

Ein Wochenende Party mit anderen EVE Spielern und 10 CCP Mitarbeitern!
4 Valkyrie Stationen um die aktuelle Version anzutesten!2 Samsung Headsets um die aktuelle Gunjack Version anzuspielen!
Claimcodes für eve.bet und IwantISK sowie ein T-Shirt und ein cooler EVEsterdam Pin!
Viele interessante Vorträge und Verlosungen von InGame Items in Form von PLEX, ISK und Schiffshüllen!
In Summe gab es über 400 Milliarden in Ingame Preisen!!!

Um es kurz zu machen: Wer nicht da war, hat echt einen tollen Event verpasst!!!

 

Unsere Karten lagen schon lange bereit, das Hotel war gebucht und die Route geplant. Glücklicherweise hatten wir die Anreise schon für den 25.September geplant, denn eine Woche vor dem Event wurde ein poll gestartet, ob die Teilnehmer Freitags schon einen Pubcrawl mit machen wollen. Natürlich wollen wir!
Wir kamen also Freitag Abend am Hotel an, machten uns fertig und fuhren in die Stadt. Da der Parkplatz an unserem Ibis Hotel gratis war, nahmen wir den Bus in die Stadt. Das waren zwar 45 min Fahrt aber dafür mussten wir keinen Parkplatz suchen und keiner musste nüchtern bleiben um zurück zu fahren. ;-)
Der Pub Crawl sollte einmal quer durch die Rotlicht Meile Amsterdams gehen. Da wir aber noch kein Abendessen hatten, suchten wir uns erst einmal ein Steakhaus und kürzten danach direkt zur Schlußstation des Crawls ab: “Café het Schuim“.
Dort angekommen orderte ich zuerst mal eine Runde “großes Bier”. Die nette Bardame schaut erst fragend und meinte danach, ich müsse Deutscher sein. Hm… Nur weil ich kein 0,2er oder 0,3er Bier wollte, sondern 0,5l? Ich zahlte grinsend und die Party konnte los gehen.
Nach ca. einer Stunde trudelten nach und nach die Pub Crawl Member ein. Ich unterhielt mich angeregt mit CCP Guard und Fozzi und einigen interessanten EVE Spielern. Der Abend verlief sehr lustig und gegen 1:30 machten wir uns langsam auf den Weg zum Busbahnhof. Der Heimweg dauerte leider auch etwas mehr als 45 min, daher fiel ich gegen 3:00 erst auf die äusserst bequeme Matratze…

Da wir am Samstag morgen erst gegen 10:00 am Veranstaltungsort sein mussten, haben wir bis 8:00 “ausgeschlafen” und danach ausgiebig gefrühstückt. Erstaunlich ausgeruht und gestärkt ging es dann zum “Compagnietheater“.
Dort angekommen wurde erst mal eingecheckt. Überaschungstüte abholen und Inhalt prüfen, Namensschild ausfüllen und small talk halten.
Wer sich via twitter auf dem Laufenden gehalten hatte, der wusste: Es gab 2 Golden Tickets die in 2 zusälligen Tüten untergebracht wurden. Jedes Ticket war 20 Milliarden ISK wert!
Leider hatte keiner von uns das Glück, aber beide Tickets wurden im Laufe des Tages eingelöst, Gratulation an die mir unbekannten Gewinner!
Desweiteren gab es eine Belohnung von 5 Milliarden ISK für die ersten 2 Mutigen, die sich beim anwesenden Tätowierer ein EVE bezogenes Tattoo verpassen liessen.

Um 12:00 ging es dann mit der offizielle Eröffnung durch Dierdra Vaal los. Das Program wurde vorgestellt, wichtige Details geklärt und die ersten PLEX wurden verlost.
Gegen 13:30 folgte dann ein Vortrag von CCP Starbug über Valkyrie. Sie erzählte Details zum aktuellen Status des Spiels und welche Probleme beim Erstellen der verschiedenen Missionen aufgetreten sind. Es war interessant zu hören, wie viele Probleme es so gab und wie diese gelöst werden konnten.Um 15:00 gab es dann eine Präsentation von Tairon Usaro (Veranstalter der G-Fleet) zum Thema “EVE Player meets”, oder: Wie  veranstalte ich ein EVE Treffen. Er erklärte, was zu beachten ist, wenn man ein Treffen veranstalten möchte und was man an Zeit investieren muss und welche Risiken bestehen. Dabei wurden Treffen anhand der Größe unterschieden. Treffen bis 30, bis 75, bis 150, bis 300 Leute und Veranstalltungen im Ausmaße eines FanFests mit über 300 Teilnehmer. Für jede Kategorie hatte er am Ende seines Vortrages einen Veranstalter eingeladen, der dem Publikum Antworten auf Fragen gab.
In der Kategorie Treffen von 30 bis 75 Teilnehmern nahm er als Beispiel die “RL-Fleet Ronshausen” und hatte mich als Redner eingeladen. War schon ein mulmiges Gefühl auf der Bühne zu stehen und in 300 fragende Gesichter zu schauen. Aber zum Glück waren die Scheinwerfer hell genug, sodas ich nicht ganz soviel Lampenfieber hatte.
Um 16:30 gab es dann noch einen Vortrag von “Stranger” zum Thema Cosplay im EVE Universum. Er ging dabei auf verschiedene Kleidungs-Stile ein, erklärte wie man nötige Assecoires herstellt und sagte auch das ein oder andere zum Thema Make-Up.
Ab 18:00 gehörte die Bühne CCP Bettik. Er stellte das Team Five-O vor und an welchen Themen dieses Team in der Vergangenheit gearbeitet hat. Dabei gab es im Anschluß noch kleinere Disskussionen  über das Sov System.

Zwischen allen Vorträgen hatte jeder Zeit mit den CCP Devs zu sprechen, Gunjack oder Valkyrie anzutesten. Die Bar war die ganze Zeit geöffnet und die Küche hat jedermann mit leckeren Speisen versorgt.
Leider kam ich nicht dazu die aktuelle Version von Gunjack zu spielen, dafür konnte ich interessante Gespräche mit CCP Starbug, CCP FoxFour, CCP Fozzi und CCP Guard führen.

Gegen 19:30 sollte die Location vorübergehend geräumt werden, damit aufgeräumt und umgebaut werden kann. Wir nutzten die angesetzte Pause von ca. 90 Minuten um bei einem Thailänder essen zu gehen. Der Tisch war netterweise von Tairon Usaro im Vorfeld reserviert worden.

Um 21:00 startete dann wieder eine Party mit Live-DJ und einer Stunde open Bar, das heißt, CCP hat die Gäste eine Stunde lang eingeladen. Danke noch mal dafür!
Gegen 23:00 stellten wir dann fest, dass wir erfolgreich den Whiskey vollständig vernichtet hatten, der Barcadi alle war und sich auch die Reserven an Vodka und Jägermeister ihrem sicheren Ende näherten. Daher orderten wir noch eine letzte Runde Jägermeister um uns dann gegen Mitternacht wieder auf den Weg zum Busbahnhof zu machen. Einige wollten noch eine weitere Runde durch die Pubs drehen, wir lehnten aber dankend ab. Wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten. ;-)

 

Leider können wir nicht berichten, wie der Sonntag so gewesen ist. Aus privaten Gründen mussten wir uns leider Sonntag morgen auf dem Heimweg machen.

Geplante Vorträge für Sonntag:
10:00 Doors open
10:30 Networks in Eve Online: a study, Kevin Hoefman
12:00 Making and Pricing your items, Trent Red-Wine
13:30 Eve history, Andrew Groen
15:00 How to make ISK and lose it again, Angelica Everstar
16:30 Eve is real, Mr Vee
18:00 Upcoming features, CCP FoxFour

Auch zwischen diesen Vorträgen wurden wieder reichlich ISK und PLEX verlost sowie Schifshüllen und Schiffs-Bundles.

 

Alles in allem war es ein wunderschöner Event, den ich jeder Zeit wieder besuchen würde, Danke Dierdra Vaal!
Danke noch mal an Tairon Usaro für meinen Gastauftritt und das Abendessen!
Danke an CCP Fozzi für das interessante Gespräch am Samstag Abend!

Meine Bilder zu diesem Event sind wie immer in unserer Galerie zu finden (zusammen mit Bildern von Susanne, DANKE!).

Weitere Bilder sind bei EVE pictures (eve.pics) zu sehen. Die Seite hostet Bilder zu allen EVE Veranstalltungen, reinschauen lohnt sich!

Einen schönen Blogeintrag mit Details zum Sonntag findet ihr auch bei Kolkrabe! Ich hoffe, ich sehe dich auch in Düsseldorf wieder! ;-)