Und da bin ich schon wieder mit den nächsten kleinen, feinen Erinnerungslücken
…ähm…stücken.

Ich erzähle nun etwas über den 20.03.2015 : Pub Crawl – Freitag!!!

Nach einem vollgepackten Fanfest-Freitag, schleicht sich langsam der Abend heran und läutet
somit die Kneipentour ein.
Jedoch zuerst wird Kraft getankt – wo?
Ganz logisch, einen echten isländischen HotDog mampfen; dann überstehst du sicher den Abend…
so zumindest klang die Empfehlung vor Ort.

Wir wanderten dann mit der Tour so von hier nach da – von dort nach drüben und wieder zurück,
oder so ähnlich  (ich weiß echt nicht mehr wo wir überall waren).

Mit Sicherheit weiß ich jedoch, dass der Abend für uns in der Micro-Bar erst richtig begann
(getränketechnisch zumindest).
Ein Bier nach dem anderen, und immer wieder hat ein nettes Grüppchen mich mit “Schnäpschen?
bei Laune halten wollen…
ähm … ?!danke ?! Jungs…

Irgendwann so gegen *öhm, keine Ahnung…auf jeden Fall zu früh* wurden wir aus der Bar gekehrt,
wanderten fröhlich die Straße entlang und sahen eine andere offene Kneipe?!
Durstig und einfach zu fit um ins Hotel zu stiefeln betraten wir dieses Etablissement.

< der folgende Text wurde aus bestimmten nicht näher zu definierenden Gründen zensiert>
< >
< >
< >

Zwei oder drei Bierchen später, zerfiel unser Trupp in:
“Ich bin müde, wir sehen uns morgen. Ich hol mir n Taxi!”
und
“Wir gehen dann auch mal Richtung Hotel!”

Hand in Hand mit Rum bewaffnet…
trafen wir eine Straße weiter eine Gruppe lustiger, feiernder EVEler…und sie sprachen Deutsch.
Also nichts wie hin :)

Ich kürze die ganze Unterhalterei und Trinkerei mal ab und lasse euch nur noch wissen,
dass wir gegen 5.40 Uhr morgens ins Bett gefallen sind, um dann rechtzeitig ab 9.30 Uhr
vor dem ccp headquarter zu stehen.
Zeit für die Office Tour!!!

 

Der Rest ist Geschichte…oder mir einfach entfallen…
daher wird das podling-Team in 2017 neue Eindrücke vom Fanfest in Island sammeln.

fly safe – fly ladylike

Tja Freunde des eisigen, jedoch belebten Weltraums…
was blieb in Erinnerung?!

Da spiele ich eher auf persönliche Erfahrungen, Ereignisse und sonstige Besonderheiten an:

 

wir schreiben also das Jahr 2015 – genauer gesagt den 19.03.2015 : Fanfest – Donnerstag!!!

  • Eine Gruppe enthusiastischer Kapselpiloten der fansite-Gruppierung betritt frohen Mutes die Harpa. Ziel: die Tische der Anmeldung!
    Hi. Tickets für Carl Lauer und Alana Alishee!
    Es dauert einen Moment (einen etwas längeren Moment)
    Öhm, da haben wir hier aber keine Karten!
    Wir haben zwei Tickets über unsere fansite.
    Ach so! Fansite Karten haben wir nicht ;) Die gibts hier nebenan.
    Nur da saß niemand.
    Da sitzt aber keiner?!
    …Schweigen…Grinsen…
    Das könnte auch noch ein wenig dauern.
    ->
    So also erlebten wir unsere ersten Minuten in der Harpa zum Fanfest 2015
    .    (selbstverständlich erhielten wir unsere Karten  ein wenig später)
  • Voller Erwartung und Vorfreude wartet nun eine Gruppe von 7 Leuten darauf, daß die Security die Absperrung öffnet und man die Treppe zum Event erstürmen kann..
    …Sperrband fiel – Eintrittskarten gecheckt – Treppe hoch hechten und schnell nach links abbiegen…
    Was tut also der brave Trupp?! Na, erst einmal die Bar einnehmen und nach Alkohol fragen.
    WIE? Zu früh? Never!
    “Hi! Was habt ihr denn zu trinken im Angebot? Alkohol, meine ich^^”
    “Alcohol?! S
    varti dauði
    .”  (übersetzt “Schwarzer Tod” oder so ähnlich)
    …wir schauten den Barmann ratlos an…
    Bitte was?”
    Brennivín.”
    …nun mussten wir wohl immer noch verwirrt geschaut haben…
    Snaaps!” <– breit lächelnder Barmann
    …Verstehen…
    Siebenmal bitte!
    -> Unsere erste gute Tat war also den Beginn des Festes feucht fröhlich zu würdigen “SKÁL!!!
    Und wie sollte es anders sein, kam auch noch das Videoteam um die Ecke und fand es unheimlich amüsant uns beim prosten und trinken zu filmen. Jippie!
    (Gott sei gedankt, daß es nie gezeigt wurde…)

fly safe – fly ladylike

DieRici