Hallo liebe Leserschaft!

Der Stammleser merkt es schon: Immer wenn der Carl nicht mit “Hallo Kapselpiloten!” startet, dann ist irgendetwas faul.
Ich habe heute ein ernstes Thema. Und es ist auch kein dediziertes EVE Online Thema…

Ich habe vor ein paar Tagen einen Twitter-Post gemacht:

“NEVER GIVE UP!
Online games can save lifes!”

Das klingt erstmal irgendwie merkwürdig und ich würde gerne etwas mehr zu diesem Thema schreiben, als nur einen Tweet.

Ich bin kein Psychologe.
Ich maße mir nicht an, über den Gemütszustand anderer urteilen zu können.
Ich möchte nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten und auf dieses Thema hinweisen!

Wie komme ich zu der Aussage, dass Onlinespiele Leben retten können?

Die aktuelle Situation ist hart! Durch Corona und alle Begleiterscheinungen der (Teil-)Lockdowns liegen die Nerven bei vielen blank. Dazu kommen noch Saison-bedingte Umstände, die einem ggf. zusätzlich zu schaffen machen. Man hockt den ganzen Tag zu Hause, kann sich nicht mit Freunden und Bekannten wie gewohnt treffen. Große Familienfeiern sind nicht möglich, viele Menschen leben in sozialer Isolation.
All das schlägt auf die Psyche und irgendwann ist beim stärksten Menschen der Bogen so weit gespannt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis etwas schief geht.

Einige fragen jetzt zu recht “Soziale Isolation? Hö? Soziale Kontakte sind nicht verboten! Ich darf mich nur nicht persönlich treffen. Ich kann doch anrufen, Videochats machen und so!”

Exakt! Und das ist der Punkt auf den ich hinaus möchte!

Onlinespieler haben seit Jahren ihre meisten Kontakte “digitalisiert”! Wir nutzen Teamspeak um jeden Abend zusammen abzuhängen. Wir haben Discord um uns jederzeit schreiben zu können, Inhalte zu teilen und rumzublödeln. Wir haben unsere Spiele, mit denen wir jeden Tag der miesen Realität ein wenig entfliehen können. In denen wir nach wie vor etwas bewirken können, wenn wir im echten Leben gerade zum “Nichtstun” verdammt sind.

Theoretisch sollte uns die Sonne aus dem Arsch scheinen, weil wir mit der aktuellen Situation doch echt gut klar kommen sollten.

Wir haben uns in EVE Online in Corporations zusammengefunden. Wir haben uns Allianzen angeschlossen und kämpfen in Koalitionen zusammen. In anderen Spielen sind es Gilden oder Fraktionen.
Es haben sich Gruppen zusammengefunden, die füreinander da sind. Die sich gegenseitig den Rücken frei halten.

Was vor 30 Jahren noch der Kegelclub oder der Fußballverein war, ist heute die Online Community. Das Klischee von Kellerkindern, die das Sonnenlicht meiden und keine Freunde haben, ist längst wiederlegt!
Viele, die sich online kennengelernt haben, unternehmen auch im echten Leben vieles zusammen. Es gibt Community-Treffen, Fan-Events, man trifft sich zu kleinen und großen Anlässen, um etwas zusammen zu unternehmen.

Diese Communitys sind wichtig und helfen einem weiter. Nicht nur bei spielebezogenen Problemen. Man hört sich zu, man gibt Ratschläge und versucht die eigene Fachexpertise zu nutzen.

Und irgendwann kommt der Punkt, wo einer sehr emotional von seinem Leben erzählt.
Das es gerade nicht so gut läuft. Todesfall in der Familie. Liebeskummer oder Jobprobleme.

Egal, wie toxisch es in manchen Spielen zur Sache geht oder wie ruppig der Umgangston in manchen Chats ist: In solchen Situationen rückt man im allgemeinen etwas dichter zusammen und hört zu. Und wenn man nicht selber einen guten Ratschlag hat, so kann man trotzdem zuhören und auf Spezialisten hinweisen.

In EVE Online wurde vor langer Zeit “Broadcast for Reps” gegründet. Der Jezaja hat dazu auf seinem Blog eine gute Zusammenfassung veröffentlicht.
Es ist eine Initiative, eine Anlaufstelle für Menschen in Lebenskrisen. Viele Freiwillige Helfer sind dort aktiv und auch einige Mitarbeiter von CCP unterstützen diese Initiative.
Es gibt in EVE den InGame Channel “Broadcast4Reps” und einen eigenen Discord Server.
Lest bitte den Beitrag von Jezaja! Darin sind auch viele Anlaufstellen außerhalb von EVE Online aufgeführt.
An dieser Stelle ein ganz dickes DANKE! an ihn für das Engagement und den unermüdlichen Einsatz!

Es mag immer hart zur Sache gehen, innerhalb von EVE Online.
Aber im echten Leben halten die Spieler unabhängig ihrer InGame Charaktere und deren Herkunft bzw. Zugehörigkeit immer zusammen.

Bleibt stark und redet miteinander! Helft euch und wenn ihr mal nicht weiter wisst, dann bitte “Broadcast 4 Reps”!

 

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

 

o7

Carl

 

Hallo Kapselpiloten!

Der #EVEathon ist zu Ende. Der 72h Charity Stream auf Twitch ist gegen 1:20 deutscher Zeit offline gegangen.

Punkt 0:00 EVE Zeit war der Spendentopf bei 6700 US Dollar! Während der Dankesreden kamen noch ein paar Nachzügler hinzu, sodaß am Ende die Summe von 6735 US Dollar gesammelt werden konnte!!!

Die Hauptorganisatoren Coffe Rocks, ScaredPanda und ChocolateRhane bedankten sich ausführlich im Stream bei allen teilnehmenden Streamern und Spendern. Danach ging es auf Twitter weiter.

Viel berichten kann ich über den Sonntag nicht, da ich leider wieder erst Abends zusehen konnte.

Es war schön, viele bekannte Namen im Chat zu lesen. In Summe waren über 15 CCP Mitarbeiter über die 3 Tage verteilt im Chat vertreten.

Wer den Stream gesehen hat und ein Feedback abgeben möchte, der kann das über eine Onlineumfrage machen.

Nochmal VIELEN Dank an Coffe Rocks und alle Streamer für diese tolle Aktion:

Besonders YoloSwagtron ist bis ans Limit gegangen: Nach seiner 5 Stunden Schicht auf dem Stream ist er nach 2 Stunden Pause erneut online gegangen um für Nortemshine einzuspringen, der wohl technische Probleme hatte.

EVE community, best community!!!

Ich bin stolz, das ich ein Teil dieser Community sein darf!

 

fly safe, o7

Carl

Hallo Kapselpiloten!

 

Der 72 Stunden Charity Stream (#EVEathon) ist nach wie vor online!
Details zur Aktion hatte ich bereits gestern gepostet.

 

Leider konnte ich am Samstag erst ab ca. 21:00 zuschauen, daher weiß ich leider nicht genau, was alles an interessanten Dingen im Laufe des Tages passiert ist…

Am Sonntag Morgen um 1:00 deutscher Zeit endete die Übertragung von Mr Mail lite. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits über 4100 US Dollar im Spendentopf zusammen gekommen.
Er hatte versprochen sich bei über 4000 Dollar im Topf seinen Bart abzurasieren. Das machte er dann auch prompt live vor der Kamera! Das Resultat war ein sehr ungewohnter Anblick! ;-)

Bis zum Ende seiner Sendezeit erfüllte er dann noch Musikwünsche. Er sang zum Beispiel “Let it go” aus der Eisprinzessin und auch “Barbie Girl” von Aqua.

Ich glaube, jeder kann sich vorstellen, wie gut die Stimmung im Chat war!

Weiterer Höhepunkt in seiner Übertragung: Während er mit einer Drake ein wenig PvP machen wollte, enttarnte sich eine Prospect neben ihm: Locked, Scrammed, CYNO!
Doch der Schwarm Bomber (Signal Cartel / EVE-Scout), die reingebridged wurden machten irgendwie gar keinen Schaden an ihm… Wieso? Weil sie alle nur Festival Launcher gefittet hatten und ihm Space Hugs schenken wollten! :-)

Der 2. Hotdrop wenige Minuten später im gleichen System war da weniger freundlich. Eine Proteus enttarnte sich, der Ablauf war ziemlich ähnlich. :-)  Locked, Scrammed, Cyno und BOOOM… die Hand voll Bomber und eine Panther machten leider ernst: Die Drake platzte und der Pod-Express zurück ins High-Sec folgte sofort.

Ich hoffe, daß die Stimmung auf dem Stream weiterhin so gut bleibt und noch viele Spenden für Broadcast4Reps und Care4Kids zusammen kommen werden!

 

Mein nächstes Update wird dann Sonntag Abend folgen,

 

o7

Carl

 

Hallo Kapselpiloten!

Der 72 Stunden Spendenmarathon auf Twitch läuft bereits seit 24 Stunden. Ich gebe mal einen kleinen Überblick über diesen Event:

Sinn des Events ist es Geld zu sammeln, logisch! Um die InGame Aktionen von “Broadcast 4 Reps” und “Care 4 Kids” besser zu organisieren, wurde eine Art Wohltätigkeitsverein in Amerika gegründet. Genau für den wird im Moment gesammelt.

 

Das ganze läuft auf dem Twitch-Kanal Spam4Heals.

Hier haben sich einige Streamer zusammengefunden, die für 72 Stunden am Stück Spenden sammeln, und das in einem durchgehenden EVE Stream.

Hier eine Liste der Streamer:

Hier findet ihr den genauen Sendeplan der einzelnen Streamer als GoogleDoc.

 

Der Stream startete am Freitag um 0:00 und wird am Sonntag um 23:59 enden.
Zum Stand: am Samstag bis 0:00 wurden bereits über 3200 US Dollar gesammelt.

 

Die Stimmung auf dem Stream war durchgängig gut, die Streamer haben nette PvP Fights gezeigt und nebenbei ein paar GiveAways verteilt. Darunter viele 100mil ISK Überweisungen, eine Machariel-Hülle und eine seltene Rattlesnake Victory Edition.

CCP war auch ab und an im Channel vertreten, zum Beispiel CCP Seagull, die sich auch aktiv im Chat beteiligte.

Ich bin gespannt, was der Samstag und der Sonntag noch bringen werden.

 

o7 und Gute Nacht ;-)

 

Carl